Neue Version 3.5 Firefox wird erwachsen

Von

2. Teil: Besonders privater Pornomodus


Der Schutz der Privatsphäre ist den Programmierern des neuen Firefox sehr viel Arbeit wert gewesen. Die gern als Porno-Modus bezeichnete Betriebsart Privater Modus haben sie wesentlich differenzierter implementiert als ihre Kollegen etwa bei Apples Safari. Neben dem Privat-Modus an sich, der einfach festlegt, dass der Browser im Folgenden keine Aufzeichnungen darüber anlegt, welche Seiten man besucht oder welche Bilder man anschaut, gibt es auch rückwirkend nutzbare Löschfunktionen.

Privater Modus: Im Porno-Modus keine Spuren hinterlassen

Privater Modus: Im Porno-Modus keine Spuren hinterlassen

So lassen sich über "Neueste Chronik löschen" die Aufzeichnungen der letzten ein, zwei oder vier Stunden, des ganzen Tages, oder gar alle Aufzeichnungen löschen. Und man kann Firefox sogar anweisen, ganz gezielt einzelne Web-Seiten zu vergessen. Dazu öffnet man die Chronik, klickt mit der rechten Maustaste auf den Eintrag der Webseite, die man loswerden will und wählt den Menüeintrag "Diese Webseite vergessen".

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.