Neues Urheberrecht Was ist erlaubt? Was ist verboten?

So richtig glücklich ist niemand mit dem am Mittwoch vom Kabinett beschlossenen Entwurf der Urheberrechts-Novelle. Und so richtig verstanden hat sie auch kaum jemand. SPIEGEL ONLINE versucht eine Erklärung.

Privatkopie - was erlaubt und was verboten ist

Von Erlaubt/Geduldet Verboten
Audio-CDs (ohne Kopierschutz) Kopien für private Zwecke, Weitergabe an Freunde/Familie Verkauf von Kopien, Einstellen von MP3s in Tauschbörsen
Kopien von Audio-CDs (Quelle ohne Kopierschutz) Kopien für private Zwecke, Weitergabe an Freunde/Familie, sofern Quelle legal ist Kopien, wenn Vorlage offensichtlich rechtswidrig erstellt wurde (neu)
Audio-CDs mit Kopierschutz Analoge Kopien (über Ausgang des CD-Players oder Soundkarte) Digitale Kopien, Verkauf von Kopien, Einstellen von MP3s in Tauschbörsen
Radio Mitschnitte für private Zwecke, Weitergabe an Freunde/Familie Verkauf von Kopien, Einstellen von MP3s in Tauschbörsen
Video-DVDs (ohne Kopierschutz) Kopien für private Zwecke Verkauf von Kopien, Einstellen von Videos in Tauschbörsen
Kopien von Video-DVDs (Quelle ohne Kopierschutz) Kopien für private Zwecke, Weitergabe an Freunde/Familie, sofern Quelle legal ist Kopien, wenn Vorlage offensichtlich rechtswidrig erstellt wurde (neu)
Video-DVDs mit Kopierschutz Analoge Kopien (über Ausgang des DVD-Players oder Grafikkarte, durch Macrovision-Schutz aber meist nicht möglich) Digitale Kopien, Verkauf von Kopien, Einstellen von Videos in Tauschbörsen
Fernsehen Mitschnitte für private Zwecke, Weitergabe an Freunde/Familie Verkauf von Kopien, Einstellen von Videos in Tauschbörsen
Tauschbörsen Download oder Upload, sofern Erlaubnis der Rechteinhaber vorliegt Download oder Upload, sofern keine Erlaubnis der Rechteinhaber vorliegt oder die Quelle illegal (neu) ist
Diese Tabelle gibt die in der juristischen Literatur verbreitete Auffassung wieder. Gerichte können im Einzelfall anders urteilen.