Oberliga-Karriere bei Ebay KFC Uerdingen versteigert Platz im Team

Um Geld in die leere Kasse zu bekommen, bietet der ehemalige Bundesligaverein KFC Uerdingen meistbietend einen Platz in seiner ersten Fußballmannschaft an. Der Sieger der Ebay-Auktion gehört ein Jahr lang zum Kader des Oberligisten, ist beim Training dabei und darf auf kurze Einwechslungen hoffen.


Ebay-Auktion: "Von Fans umlagert und Autogramme schreiben"

Ebay-Auktion: "Von Fans umlagert und Autogramme schreiben"

Einst spielte der Verein in der Bundesliga. 1985 gewannen die Kicker, die bis 1995 unter dem Namen FC Bayer 05 Uerdingen spielten, sogar den DFB-Pokal. Doch der einstige Ruhm ist verblichen. Mittlerweile muss sich Uerdingen in der 4. Liga behaupten, nachdem der Verein vom DFB wegen Lizenzverstoß und wirtschaftlicher Schwierigkeiten in die Oberliga Nordrhein versetzt wurde.

Mit einer Ebay-Auktion will der Verein nun wieder etwas Geld in die Kasse bekommen, und nebenbei auch noch ein bisschen PR für sich machen. Seit gestern Abend bietet er einen Platz im Kader des Oberligateams an. Der Höchstbietende erwirbt das Recht, bei allen Meisterschaftsspielen zumindest auf der Bank zu sitzen und natürlich am Training und allen Teambesprechungen teilzunehmen. Durchaus ein verlockendes Angebot für all jene Fußballer, die sich für talentiert halten, aber auf einen Durchbruch bislang vergeblich warten.

"Wollten Sie immer schon einmal erleben, wie ein Fußballteam unter professionellen Bedingungen arbeitet und trainiert?", werden die Interessenten in der Auktionsbeschreibung gefragt. "Von Fans umlagert und Autogramme schreiben - Stellen Sie sich das auch schön vor?"

"Die Idee dazu hatte der Vorstand", sagte Stephan Hoffmann, beim Verein zuständig fürs Marketing, im Gespräch mit SPIEGEL ONLINE. Der KFC habe einen Jahresetat von etwa 400.000 Euro, da müsse man neuen Ideen zur Finanzierung aufgeschlossen gegenüber stehen.

Kurzeinsatz bei Freundschaftsspiel möglich

Dem Sieger der Auktion wird ein Platz auf dem Mannschaftsfoto garantiert - der Fototermin steht bereits fest: 29. Juli 17:30 Uhr im Grotenburg-Stadion Krefeld. Zudem bekommt der Meistbietende einen Satz eigener Autogrammkarten (200 Stück).

"Wenn der Trainer des KFC Uerdingen es für angemessen hält, können Sie sogar mit einem Kurzeinsatz rechnen", heißt es. Eine Garantie für eine Einwechslung will der KFC freilich nicht geben.

Ein Einsatz in der Oberliga kommt ohnehin nur in bestimmten Fällen in Frage. Der zuständige Fußballverband Niederrhein werde den dafür notwendigen Spielerpass an den Höchstbietenden nur aussstellen, wenn die verbandsrechtlichen Voraussetzungen erfüllt seien, sagte Vorstandssprecher Lars Pechtel. Wer derzeit aktiv für einen anderen Verein spiele und sich nicht rechtzeitig abmelde, werde unter Umständen für ein halbes Jahr gesperrt. Der Gewinner könne jedoch auf jeden Fall in Freundschaftsspielen eingesetzt werden, sofern die gegnerische Mannschaft nichts dagegen habe.

Wer bei der Auktion so alles mitbietet, ahnt man in Krefeld nur grob: "Vielleicht denkt ja die Belegschaft einer Firma: 'Lass uns doch mal unseren Chef zum KFC-Spieler machen!'", meinte Marketing-Mann Hoffmann. "Wer weiß, ob derjenige überhaupt an den Ball treten kann."

Die Auktion startete bei 999 Euro. Inzwischen liegen mehr als 50 Gebote vor, das höchste steht bei 2.500 Euro. Auch Frauen dürfen mitsteigern, sie können allerdings keine Spielgenehmigung bekommen. Die Versteigerung endet am 26. Juli.

Bereits im Sommer 2002 hatte der Hamburger FC St. Pauli einen Platz auf dem Mannschaftsfoto versteigert. Der Gewinner zahlte 2.500 Euro für den Schnappschuss mit dem Team des damaligen Zweitligisten.

Holger Dambeck



© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.