Fotostrecke

Test: Fünf der beliebtesten Passwortmanager in der Übersicht

Foto: 1Password

Passwortmanager im Test Fünf Helfer gegen das Kennwort-Chaos

Onlinebanking, iCloud und Facebook: Für jeden Account sollen wir uns ein Passwort merken? Unmenschlich. Deshalb können uns Passwortmanager diesen Job übernehmen - doch auch die haben ihre Tücken.

Jeden Tag melden wir uns bei zahlreichen Onlineplattformen an. Auf dem Smartphone, dem Tablet und auf dem Desktoprechner. Manchmal ist das Passwort noch gespeichert, manchmal auch nicht. Wenn man sich daran erinnert und es schnell eintippen kann, ist es oft kein besonders gutes Passwort. Und dann ist die Gefahr groß, dass der Account eines Tages gekapert wird.

Auch wenn es uns die großen Onlineplattformen wie Netflix, Google und Spotify noch so einfach machen, schwache Passwörter einzurichten: Es ist besser, damit aufzuhören. Und mit einem Passwortmanager anzufangen. "Ein Passwortmanager ist grundsätzlich sehr empfehlenswert", sagt Christoph Sorge, Professor für Rechtsinformatik an der Universität des Saarlandes. "Wir nutzen Hunderte von Onlinediensten, da ist es unrealistisch, sich alle Passwörter zu merken."

Auch der Trick, sich ein komplexes Passwort auszudenken und jedes Mal ein wenig anzupassen, sei keine gute Idee. "Ein, zwei Zeichen zu ändern für ein neues Passwort reicht keineswegs aus", sagt Sorge.

Fünf Tipps für bessere Passwörter

Besser sei es, das Passwort per Kennwort-Generator erstellen zu lassen. Solche Generatoren liefern fast alle Hersteller von Passwortmanagern gleich mit. Dazu gibt es Apps für das Smartphone und Plug-ins für die gängigen Browser. Allerdings tauchen hier auch am ehesten Sicherheitsprobleme auf - wer also auf Nummer sicher gehen will, verzichtet besser auf den Gebrauch eines solchen Plug-ins.

Auch das Speichern in der Cloud kann Risiken bergen, selbst wenn es für Nutzer sicher verlockend komfortabel ist, die Kennwortdatei dort - verschlüsselt - abzulegen. Schließlich kann man Passwörter so auch von verschiedenen Geräten und von überall aus abrufen. Wie so oft muss sich der Nutzer hier entscheiden zwischen größtmöglichem Komfort und möglichst hoher Sicherheit. Wer lieber nichts in der Cloud ablegen möchte, kann sich auch für eine lokale Lösung entscheiden, bei der die Datei nur auf dem eigenen Rechner gespeichert wird.

Aus der Sicht von Christoph Sorge ist es aber vertretbar, auch sensible Daten verschlüsselt in der Cloud zu speichern. Ansonsten sei es auch "ein Krampf", die Geräte mit lokal gespeicherten Passwort-Dateien zu synchronisieren. Man müsse aber ein sehr gutes Master-Passwort gewählt haben, und die Entwickler sollten die Verschlüsselung richtig anwenden.

Leider sei die Anzahl der Fälle groß genug, bei denen auch bekannte Unternehmen bei der Verschlüsselung gepatzt haben, sagt der IT-Professor. Absolute Sicherheit gebe es ohnehin nicht. "Seriöse Anbieter zeichnen sich dadurch aus, dass sie schnell auf Sicherheitslücken reagieren."

Das Master-Passwort zu vergessen, ist immer noch der größte Fehler, den man machen kann. Manche Hersteller bieten zwar ein Notfall-Kit für den Fall an, dass die Passwort-Datei verschlossen bleibt. Doch im schlimmsten Fall sind die Daten für immer verloren. Auf das Master-Passwort sollte man also sehr gut aufpassen. Sicherheitsexperte Sorge rät: "Auch wenn es irritierend ist, wenn ein IT-Mensch wie ich das sagt: Das Master-Passwort am besten auf einen Zettel schreiben und an einem sicheren Ort aufbewahren."

Viele Anbieter setzen auf Bezahl-Abos

Unser Test der beliebtesten Passwortmanager zeigt: Einzellizenzen auf Lebenszeit gibt es nur noch selten. Bei fast allen großen Anbietern wie 1Password, Lastpass und Dashlane muss man mittlerweile ein Abo abschließen, um alle Funktionen nutzen zu können. Dafür bieten die Entwickler in der Regel aber auch eigene Server an, auf denen die Nutzer ihre Daten ablegen können.

Doch welcher Passwortmanager eignet sich überhaupt? Wo werden meine Daten jeweils gespeichert und wie viel kostet das? Wir haben uns die Vor- und Nachteile von fünf der beliebtesten Passwortmanager genauer angeschaut.

Fotostrecke

Test: Fünf der beliebtesten Passwortmanager in der Übersicht

Foto: 1Password

Hintergrund: Produkttests im Netzwelt-Ressort

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.