Play-Videothek Google startet Online-Filmverleih in Deutschland

Auf Google Play lassen sich nun auch Filme gegen Gebühr ansehen. Zwischen drei und fünf Euro kostet das Ausleihen. Zum Start sind mehrere Hollywood-Studios vertreten - allerdings mit einer mageren Titelauswahl.
Online-Videothek bei Google Play: zum Anfang nur ein dünnes Angebot

Online-Videothek bei Google Play: zum Anfang nur ein dünnes Angebot

Hamburg - Rund drei Jahre nach Apple hat auch Google in Deutschland einen Online-Filmverleih gestartet. Mehr als 600 Filme sind auf Google Play verfügbar , zum Teil in HD-Auflösung. Aktuelle Titel kosten in guter Auflösung fünf Euro, ältere vier Euro. Die Standard-Auflösung ist jeweils einen Euro günstiger.

Abspielen lassen sich die Filme auf Android-Geräten und Computern sowie auf Fernsehern mit Web-Browser. Die Wohnzimmer-Kugel Nexus Q, die Googles Inhalte auf Fernseher und Stereoanlage bringen soll, verzögert sich allerdings. Auch die Settop-Technik Google TV ist noch nicht erhältlich. Starttermine für die Hardware wollte Google am Donnerstag nicht nennen.

Ein bezahlter Film kann innerhalb von 30 Tage angesehen werden, hat man einmal mit dem Gucken angefangen, bleiben noch 48 Stunden, um den Film erneut anzuschauen oder nach einer Unterbrechung weiter anzusehen. Auf Android-Geräte lassen sich die Titel auch herunterladen, um sie etwa unterwegs ohne Netzverbindung sehen zu können. Die Filme werden, soweit verfügbar, in deutscher Sprache angeboten. Andere Sprachfassungen sind nicht erhältlich. Eine Kaufoption bietet Google für die Filme zunächst nicht an. Hier soll nach Angaben des Konzerns die Nachfrage abgewartet werden. Ebenso will sich Google um weitere Inhalte bemühen, darunter auch Serien.

Google zählt eine Reihe von Studios auf, die zum Start des Filmverleihs mit Titeln vertreten sind. Unser erster Kurztest fiel ernüchternd aus: Wir haben uns die ersten zehn Titel der aktuellen Video-Kaufcharts angesehen, die von Media Control ermittelt werden. Zwei Titel waren auf Google Play verfügbar, in Apples iTunes Store waren alle Titel als Leih- oder Kaufangebot abrufbar, der Abo-Dienst Maxdome hatte immerhin fünf der Titel im Angebot. Amazons Online-Videothek Lovefilm schneidet am schlechtesten ab, hier war keiner der Titel erhältlich.

Offenbar ist es für Google nicht einfach, attraktive Inhalte für Google Play zu akquirieren. Auch der im Juni gestartete Digitalbuch-Shop krankt an bisher lückenhafter Auswahl.

Online-Angebote im Vergleich

Film Google Lovefilm Apple Maxdome
John Carter - Zwischen zwei Welten (Disney) x - x x
Underworld: Awakening (Sony) x - x x
Die Reise zur geheimnisvollen Insel (Warner) - - x x
Best Exotic Marigold Hotel (Fox) - - x x
Breaking Dawn - Biss zum Ende ... Teil 1 (Concorde) - - x -
Game of Thrones - komplette 1. Staffel (Warner) - - x -
Die Eiserne Lady (Concorde) - - x -
Sherlock Holmes: Spiel im Schatten (Warner) - - x -
Rubbeldiekatz (Universal) - - x -
Für immer Liebe (Sony) - - x x
Ergebnis 2 0 10 5
Stand: 16. August 2012
ore