Online-Manipulationen Russland soll sogar auf "Pokémon Go" gesetzt haben

Russische Agenten sollen sich laut einem Medienbericht im Netz als Aktivisten der "Black Lives Matter"-Bewegung ausgegeben haben. Womöglich war sogar die Spiele-App "Pokémon Go" Teil ihrer Strategie.
"Pokémon Go"-Spieler

"Pokémon Go"-Spieler

Silas Stein/ dpa
"Black Lives Matter"-Demonstration

"Black Lives Matter"-Demonstration

Kena Betancur/ Getty Images
jbr