Raspberry Pi Zero Neuer Mini-PC für fünf Dollar vorgestellt

Der Raspberry Pi zählt zu besonders beliebten und preiswerten Bastelcomputern. Jetzt wurde ein neues Modell vorgestellt: Der Raspberry Pi Zero soll gerade einmal fünf Dollar kosten.

Raspberry-Pi-Zero: Sehr klein, sehr günstig
Matt Richardson/ raspberrypi.org

Raspberry-Pi-Zero: Sehr klein, sehr günstig


Die Macher des Raspberry Pi erweitern ihre Produktpalette: Mit einem seit diesem Donnerstag erhältlichen neuen Mini-Computer wollen sie es noch mehr Menschen ermöglichen, sich mit den Themen Computertechnik und Programmieren zu beschäftigen. Für den Preis eines Latte Macchiato soll das Modell Zero eine Leistungsfähigkeit irgendwo zwischen der ersten und zweiten Pi-Generation bieten, zitiert das Magazin "Wired" Eben Upton, einen Mitgründer der britischen Raspberry Pi Foundation.

Kosten soll das neue Modell fünf Dollar beziehungsweise vier Pfund, hergestellt wird es in Wales. Mit 65 mal 30 mal 5 Millimetern ist der Zero das kleinste Mitglied der Raspberry-Pi-Familie. Er bietet 512 Megabyte Arbeitsspeicher und einen Broadcom-BCM2835-Prozessor mit 1 GHz, der 40 Prozent schneller sein soll als beim Raspberry Pi 1. Dazu gibt es einen Mini-HDMI-Ausgang, einen MicroSD-Kartenleser sowie zwei Micro-USB-Anschlüsse, wovon einer für die Stromversorgung sorgt. Alle Komponenten befinden sich auf derselben Seite des vom Format her an Kreditkarten erinnernden Computers.

Auf dem Zero läuft das Pi-optimierte Betriebssystem Raspbian, damit soll man unter anderem eine "Minecraft"-Version spielen können.

Lieferengpässe sind absehbar

Das Tech-Magazin "Golem" schreibt, in die Läden werde ein Paket mit einer einzulötenden Pinleiste sowie einem USB-Adapterkabel und einem HDMI-zu-HDMI-Micro-Adapter kommen. Der Kaufpreis für den Zero werde daher inklusive Mehrwertsteuer in Deutschland kaum unter 16 Euro liegen. Beim Bauteile-Shop Farnell element14 wird der Zero mit Zubehör aktuell für 12,80 Euro angeboten, ist aber aktuell nicht lieferbar.

Das zuletzt erschienene reguläre Raspberry-Modell ist der Raspberry Pi 2 Model B, der online für etwas mehr als 30 Euro angeboten wird. Er ist größer als der Zero und bietet unter anderem vier USB-Anschlüsse und einen GB Arbeitsspeicher.

mbö



insgesamt 36 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
FrankBennesch 26.11.2015
1.
Bastelnachschub! Mal sehen was man damit anstellen kann. Ne' schöne I/O-Platine dranhängen?
forschung 26.11.2015
2.
Das ist einfach nur genial! Definitiv werde ich einige davon kaufen. Die Bastelei kann kommen!
gathokata 26.11.2015
3.
Raspberry Pis werden doch fast nur von Leuten verwendet um fremd erstellte SW zu installieren. So lernt man aber nichts über Computer. Wer sich näher mit MCs und Computern beschäftigen möchte seien zumindest die Arduinos ans Herz gelegt. Kann man auch Assembler programmieren. Wobei der Einstieg für völlige Neulinge per Arduino IDE angeraten ist.
spon_3139848 26.11.2015
4.
Nett! Eignet sich übrigens prima, um...Bomben zu zünden! /sarkasmus
Rubyconacer 26.11.2015
5. An der Waffel?
Einen Latte Macchiato bekommt man für einen Euro. Als Togovariante. Dass wären dann fünf Togos für einen Pi.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.