Router-Schwachstellen Leck im W-Lan

Leichtes Spiel für Angreifer: Ein Informatikstudent hat Schwachstellen in einem Verfahren zur Konfiguration von W-Lan-Routern entdeckt. Eindringlinge können die Einstellungen bestimmter Funk-Zugangspunkte verändern, Passwörter knacken - und dann unter fremder Flagge mitsurfen.
W-Lan-Router: Binnen vier bis zehn Stunden soll Angriffssoftware die Funkverteiler knacken

W-Lan-Router: Binnen vier bis zehn Stunden soll Angriffssoftware die Funkverteiler knacken

Foto: Armin Weigel/ picture alliance / dpa
Mehr lesen über
Verwandte Artikel