Von Trump bis Maaßen Darum sind verschwörerische Weltsichten gefährlich

"Vernetze dich, organisiere dich, wehre dich!" In jeder Verschwörungsideologie sei ein Appell zur Mobilisierung verborgen, hat Sascha Lobo in seiner Kolumne geschrieben. Im Podcast reagiert er auf Leserkommentare.

Donald Trump
AP

Donald Trump


Lobocast #65 - Verschwörerische Weltsichten: Trump wird nie verlieren

Eine Verschwörungstheorie soll eine Verschwörung erklären, schrieb Sascha Lobo in seiner jüngsten Kolumne: "Eine Verschwörungsideologie aber, ist eine eigene Weltsicht, bei der alle Informationen auf passende Weise einsortiert werden. Im Extremfall wird der Geist gegen alle störenden Fakten geradezu immunisiert."

Wer Verschwörungsideologien sucht, muss Lobos Ansicht nach nur die Nachrichten verfolgen, die sich in jüngster Zeit etwa um den Fall Hans-Georg Maaßen oder die US-Midterms mit ihren Millionen Trump-Wählern drehten.

In diesem Podcast geht Lobo detailliert auf das Thema ein und reagiert auf die Kommentare der Leserinnen und Leser zu seinem Text.

Wie und wo kann ich den Podcast abonnieren?

Sie finden "Sascha Lobo - Der Debatten-Podcast von SPIEGEL ONLINE" regelmäßig sonntags auf SPIEGEL ONLINE (einfach oben auf den roten Play-Button drücken) und auf Podcast-Plattformen wie iTunes, Spotify, Deezer oder Soundcloud. Sie können den Podcast aber auch auf Ihr Smartphone, Tablet oder Ihren Computer herunterladen. So können Sie ihn jederzeit abspielen - auch wenn Sie offline sind.

Wenn Sie keine Folge verpassen wollen, sollten Sie den Podcast von Sascha Lobo abonnieren, es kostet nichts.

Falls Sie diesen Text auf einem iPhone oder iPad lesen, klicken Sie hier, um direkt in Apples Podcast-App zu gelangen. Klicken Sie auf den Abonnieren-Button, um gratis jede Woche eine neue Folge direkt auf Ihr Gerät zu bekommen.

Falls Sie ein Android-Gerät nutzen, können Sie sich eine Podcast-App wie Podcast Addict, Pocket Casts oder andere herunterladen und dort "Sascha Lobo - Der Debatten-Podcast von SPIEGEL ONLINE" zu Ihren Abos hinzufügen.



insgesamt 11 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
shrufu 11.11.2018
1.
Hm das Lobo so sehr von einen tatsächlichen Glauben der Verschwörungstheorien bei den Republikanern glaubt hätte ich nicht gedacht.. zumindest in der Partei kann man sagen das dies Menschen sind die mit die höchste Bildung des Landes genossen haben und auch republikanische Wähler sind meistens funktionelle durchaus kluge Leute die ihr Leben meist auf bodenständigen Tatsachen ausführen. Ich würde nicht sagen das alle bewusste taktische Verschwörungstheoretiker sind aber sicherlich die Mehrheit der 15 % und ein Teil der 40 %. Das es kaum rein gläubige gibt stellt sich auch bei der Frage warum chemtrailer nicht mit Mundschutz laufen etc. oder die meisten "gläubigen" die bibel und Sünden doch nicht so ernst nehmen. Ich würde sagen da kann ein großer Teil im Hintergrund sein der relativierend wirkt und so die Grenzen verschwimmen.
shrufu 11.11.2018
2.
Auch auf die Gefahr hin zu spamen und unerwünscht zu sein.. Ich denke es gibt Verschwörungsideologen die sich der Abwegigkeit bewusst sind und es auf eine organische Art akzeptieren und integrieren. Allerdings kann ich mir gut vorstellen das sie es "Steuern" können, im Sinne von Schleuse auf und zu. Trump ist jemand der bei den Republikanern dieses öffnen durch Vorreiterfunktion legitimiert. Dadurch können halt solche Resultate rauskommen wie beim Bild. Wenn es tatsächlich nur von Religion geprägt wäre müsste es auch andere Ergebnisse der Art geben. Ich finde die Begründung über Religion etwas zu weit hergeholt. Trump als Erlöser oder gläubiger wäre mir auch neu.
einf-achmalse-lbstdenken 11.11.2018
3. Religionen führen häufig
zu ethischen und soziokulturell positiven Entwicklungen ( Schutz von Bedürftigen u.a. - und beantworten letzte existenzielle Fragen, die sich sicherer Beweisführung Entziehen... auch Verschwörungsideologien verzichten auf Belege und pflegen das irrationale - aber leider in sozial negativer und aggressiver Weise. Die parallele funktioniert m.E. schon. Gesellschaftlich relevant ist letztlich, ob unbeweisbare Überzeugungen in positiver (Nächstenliebe, Vergebung) neutraler weil unschädlicher (Homöopathie) oder mittels gezielter Lügen und destruktiver Absicht (es gibt eine geheime Weltelitenverschwörung) eingesetzt werden. An die niederen Instinkte der Menschen zu appellieren ist leider ... keine grosse Kunst.
kochra8 11.11.2018
4. Lieber Sascha (Teil 2)
Noch habe ich das Buch des Professors M. Butter (Nichts ist wie es scheint) nicht lesen können. Aber seit der Abstimmungsmobilmache um 1992 in der Schweiz, als es um die Denunzierung der EU ging, ist mir der Bereich 'Klarheit (Evidenz) oder Verschwörung' näher bekannt. Der linksgrüne Mob trage Schuld, dass die Volkes Gelder in die Bewirtschaftung der Flüchtlinge fliessen. Dies als eine Lesart. Die andere Lesart: die von progressiv nachhaltig masshaltender Seite beantragte Aushebelung des Bankgeheimnisses, die Einführung von einer Transaktionssteuer, der Versuch, Transparenz in das Finanzwesen reinzubringen, mobilisiert die Finanz ganz schön. Gesetze werden vielerorts über das Volksmehr entschieden. Die Beeinflussung des einzelnen Wählers findet mitunter über fakegesteuerte PR statt. Die Finanz kann es sich leisten, [also] dagegen zu schalten, walten bzw. zu agieren. Segert ist ein gut bezahlter PR-Mann der SVP-Volkspartei. Der Partei mit den meisten Werbemitteln. Dank ihm hat nicht nur die AfD enormen Zulauf. Verzerrung der Umstände lautet die Devise. Zwischenkriegszeit: Unbelichtet bliebt, inwiefern das Kapital der Aristokratie und Exkaiserlichen über die Wehmut vor Verlust des Einfluß' und Enteignung Ängste schürte. 'Die Roten' kämen verblendete der Menge die Sicht auf die wahren Umstände. Viel Kapital verlustierte sich über die Weltwirtschaftskrise, jene dieses Zwischenvakuum zusätzlich befeuerte. Raubkäufe von herabgesetzten Objekten verunsicherten und zogen Verlierer nach sich. Wiederum gab es Wenige, die alles hatten, sowie die Menge, welche darb. Den zu vermeidbaren Weg erkennt man heuer in ähnlicher Machart. Wirtschaftskrise, blanke Not, Flüchtlinge, Ungleichgewicht - fehlt nur noch der falsche Prophet... Im Kontext: Man schürte Angst vor dem Kommunismus mit seinen Enteignungen. Nicht die Privatwirtschaft sei das Problem, also der Einfluß der Habenden und Exkaiserlichen. Man musste nur den Fokus der Volksmeinung umlenken. Schuld seien die jüd. Weltverschwörer und deren Helfershelfer. Hauptsache, man musste nicht teilen oder umverteilen, auch wollte man kein gerechtes Gleichgewicht anstreben. Damit alle was hatten. Gefühltes Recht ist manipulierbar!
kochra8 11.11.2018
5. Lieber Sascha (Teil 1)
Sehr geehrter Herr S. Lobo Zu Lobocast #65 - Verschwörerische Weltsichten: Trump wird nie verlieren erlaube ich mich zu äussern. "...daß wir begreifen, daß wir selbst für uns (wie wir unser Umfeld gestalten) verantwortlich sind." Ich versuche damit über einen Philosophiezirkel eine Lösung zu generieren: Warum bloß ist es kaum möglich, daß bereits ab der Grundschule 'Aufklärung zur Kritischen Vernunft' gelehrt wird? Anstelle der nicht schwergewichtigen Religionsphilosophie? Die Aufklärung könnte orientierungsfrei, ohne relideologische Grundwerte, vonstatten gehen. Psychologisch wie pädagogisch höchst ausgewiesen, so daß bereits Zweitklässler ahnen, sich gar im Vorfeld besinnen, daß mit jedem Satz, den sie von sich geben, die Gedankenstruktur des anderen, des Genübers, verändert werden kann. Wie also kann man die bereits frühkindliche Hetze steuern, welche den Kids vom Elternhaus mitgegeben wird? Wenn also eines sich ständig im größtmöglichen Abstand zu einem fremdländisch Aussehenden bewegt, dabei andere verleitet, dasselbe zu tun, anstelle sie sich alle in der Mitte treffen, um einander die Hand zu geben. Die Kennzeichnung 'Psychose der Massen' ist ein unterschwelliger, aber treffsicherer Ausdruck. Andere benennen das Phänomen dieses latenten Vakuums in Form von Realitätsverlust mit Schwarmintelligenz oder Rudelloyalität, vielfach initiiert durch eine Gewaltherrschaft. Wir sind heute so weit, dass eine 'Entgiftung' (andere Form von Entnazifizierung) stattfinden muss, um aus dem Mentizid herauszukommen. Vieles begleitet uns bereits zu intensiv entsprechend dem Werk "Psychologie der Massen".
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.