Schnatterdienst Buzz Google fängt sich das Microsoft-Syndrom

Erliegt Google dem Größenwahn? Mit seinem neuen Modell Buzz kopiert der Web-Konzern ein paar unfeine Methoden, die in der Computerbranche zum schmutzigen Geschäft gehören: Nutzer bevormunden, andere Anbieter aussperren, sich selbst zum Mittelpunkt der Welt erklären. Ob das gutgeht?
Google-Mitgründer Sergey Brin bei Buzz-Präsentation: Ein paar unfeine Methoden

Google-Mitgründer Sergey Brin bei Buzz-Präsentation: Ein paar unfeine Methoden

Foto: ROBERT GALBRAITH/ REUTERS