Zeitungsbericht Russland und China sollen Snowden-Daten geknackt haben

Ist es IT-Spezialisten in Moskau und Peking gelungen, die Dokumente von Whistleblower Edward Snowden einzusehen? Das berichtet die "Sunday Times", Großbritannien hat demnach zahlreiche Agenten aus dem Ausland abgezogen.
Zentrale des britischen Auslandsgeheimdienstes: Agenten versetzt

Zentrale des britischen Auslandsgeheimdienstes: Agenten versetzt

Foto: Lennart Preiss/ AP
jok/dpa/Reuters