Social-Media-Debatten Das ABC der Weltherrschaft

Soziale Netzwerke regieren die Welt, meint Sascha Lobo. In seiner Kolumne hat er Schlüsselbegriffe aus Netzdebatten seziert, von "Natohure" bis "Putinversteher". Im Podcast greift er Leserkommentare auf.

Getty Images/iStockphoto

Sascha Lobo: der Debatten-Podcast #111 - Vokabular in sozialen Medien: Von "Natohure" bis "Putinversteher" - eine Übersetzungshilfe

"Social-Media-Debatten haben längst die Weltherrschaft übernommen", hielt Sascha Lobo in seiner jüngsten Kolumne fest. Die USA würden via Twitter regiert, schrieb er, Hassrede im Netz habe es in den deutschen Bundestag geschafft. Und wenn ein drittklassiger Politiker auf Instagram ein Komma falsch setze, fordere der Rest der Republik die sofortige Einsetzung eines Untersuchungsausschusses.

In Form einer kleinen Übersetzungshilfe analysierte Lobo die wichtigsten Begriffe, die man verstehen muss, um bei den digitalen Debatten mithalten zu können - von "hysterisch" über "Diktatur" und "Natohure" bis hin zu "Putinversteher".

Im Podcast zu seinem Text beschäftigt er sich mit den Zuschriften und Kommentaren seiner Leserinnen und Leser.

Wie und wo kann ich den Podcast abonnieren?

Sie finden "Sascha Lobo - Der Debatten-Podcast von SPIEGEL ONLINE" regelmäßig sonntags auf SPIEGEL ONLINE (einfach oben auf den roten Play-Button drücken) und auf Podcast-Plattformen wie iTunes, Spotify, Deezer oder Soundcloud. Sie können den Podcast aber auch auf Ihr Smartphone, Tablet oder Ihren Computer herunterladen. So können Sie ihn jederzeit abspielen - auch wenn Sie offline sind.

Wenn Sie keine Folge verpassen wollen, sollten Sie den Sascha-Lobo-Podcast abonnieren, er kostet nichts.

Falls Sie diesen Text auf einem iPhone oder iPad lesen, klicken Sie hier, um direkt in Apples Podcast-App zu gelangen. Klicken Sie auf den Abonnieren-Button, um gratis jede Woche eine neue Folge direkt auf Ihr Gerät zu bekommen.

Falls Sie ein Android-Gerät nutzen, können Sie sich eine Podcast-App wie Podcast Addict, Pocket Casts oder andere herunterladen und dort "Sascha Lobo - Der Debatten-Podcast von SPIEGEL ONLINE" zu Ihren Abos hinzufügen.



insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
dirk.resuehr 23.09.2019
1. Einspruch
Teile diese Ansicht ganz und gar nicht, ein twitternder Dummy von Präsident macht die Welt nicht, Twitter- User auch nicht. Es gibt Menschen, die diese Medien wegen mangelnder Tiefe und Qualität nicht nutzen und sich sogar wundern, dass ein Mensch mit ordentlicher Ausbildung sich so gern und lang in menschlichen Niederungen tummelt. Fazit: Die Auswirkungen der "sozialen" Medien auf Politik und Gesellschaft sollten analysiert werden, das könnte zu interessanten Einsichten führen. Ob man dazu Herrn Lobo braucht, ist nicht nachgewiesen.
Nonvaio01 23.09.2019
2. naja
Fuer Herrn Lobo isyt Internet realitaet, fuer den rest der Menscheit ein tool welches man auch ausschalten kann. Wer was auf FB schreibt ist doch voellig egal, wer alles glauben will kann das gerne machen. das Wort Natohure kenne ich nicht, ich treibe mich abera uch nicht auf solchens eiten rum wie Lobo, auf den seiten wo ich surfe wsind solche worte nicht bekannt.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.