Mögliche Online-Attacke Facebook und Instagram weltweit nicht erreichbar

Millionen Nutzer hatten keinen Zugriff auf ihre Accounts: Die sozialen Netzwerke Facebook und Instagram waren am Dienstagmorgen zeitweise nicht erreichbar. Womöglich handelte es sich um eine Cyber-Attacke.
Handynutzer vor Facebook-Logo (Symbolbild): Am Dienstagmorgen war der Zugriff zeitweise nicht möglich

Handynutzer vor Facebook-Logo (Symbolbild): Am Dienstagmorgen war der Zugriff zeitweise nicht möglich

Foto: DADO RUVIC/ REUTERS

Update, 27. Januar: Mittlerweile hat sich Facebook zum Ausfall geäußert. Demnach handelte es sich nicht um einen Online-Angriff, sondern um ein internes Problem. Mehr dazu lesen Sie hier.

Es folgt die Originalmeldung vom Dienstagmorgen.

Hamburg - "Keine Verbindung möglich": Wer an diesem Morgen seinen Facebook-Account ansteuern wollte, bekam mit großer Wahrscheinlichkeit eine Fehlermeldung zu sehen. Die sozialen Netzwerke von Facebook und Instagram waren am Dienstagmorgen zeitweise nicht erreichbar, weder über einen Browser noch über die Apps. Stand 8.15 Uhr haben die meisten Nutzer wieder Zugriff auf den Dienst.

Die Sprecherin von Facebook in Deutschland konnte SPIEGEL ONLINE zunächst keine Ursache benennen, der Ausfall betrifft aber auch die USA und Asien. "Uns ist bewusst, dass viele Nutzer derzeit Probleme haben, auf Facebook und Instagram zuzugreifen", heißt es vom Unternehmen. "Wir arbeiten daran, alles so schnell wie möglich wieder in den Normalzustand zu bringen."

Der Tech-Website "Techcrunch" zufolge waren von dem Ausfall auch Dritt-Dienste mit Facebook-Login betroffen, etwa die Kennenlern-App Tinder, deren Nutzer sich teilweise nicht mehr einloggen konnten .

Die ebenfalls zu Facebook gehörende Instagram-Plattform teilte über Twitter mit, man arbeite an einer Lösung. In der Vergangenheit hatte es immer wieder Facebook-Ausfälle gegeben, die zum Teil einige Stunden dauerten.

Möglicherweise steckt hinter dem Ausfall die Gruppe Lizard Squard, die um Weihnachten herum Sonys und Microsofts Spielenetzwerke PSN und Xbox Live mit Überlastungsattacken lahmgelegt hatte. Darauf deutet zumindest ein Tweet der Gruppe  hin.

Am Montag war schon Internetseite der Fluggesellschaft Malaysia Airlines unter Verweis auf Lizard Squad angegriffen worden. Die Seite war zeitweise nicht erreichbar, dafür erschien ein Schriftzug mit den Worten "404-Plane Not Found" (Flug nicht gefunden) und das Foto einer Eidechse im Frack. Unter dem Bild wurde der Text "Gehackt von Lizard Squad - Offizielles Cyber-Kalifat" eingeblendet.

nck/mbö
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.