Spielkonsolen Xbox 2 wird frühestens im Mai vorgestellt

Der Wettstreit der Game-Konsolen wird in diesem Jahr eine neue Dimension erreichen. Microsoft und Sony wollen ihre neuen Spielkameraden vorstellen. Die Xbox 2 soll erstmals im Mai gezeigt werden. Der Chip Cell, Herzstück der Playstation 3, wird in wenigen Wochen präsentiert.


Xbox von Microsoft: Kommt langsam in die Jahre
DDP

Xbox von Microsoft: Kommt langsam in die Jahre

Spielkonsolen sind ein äußerste einträgliches Geschäft. Nicht nur für den Platzhirsch Sony, der den Markt seit Jahren mit der Playstation 1 und 2 dominiert. Auch der Rivale von Microsoft, die Xbox, hat mittlerweile die Profitzone erreicht - vier Jahre nachdem Bill Gates die Daddelmaschine auf der Messe CES in Las Vegas vorgestellt hatte.

In diesem Jahr wollen die beiden Kontrahenten, Sony und Microsoft, jeweils mit einer neuen Konsolengeneration an den Start oder zumindest in die Öffentlichkeit gehen. Auch der dritte große Konsolenhersteller, Nintendo, arbeitet an einem neuen Modell. Noch schneller, noch schärfer und ganz sicher auch noch mehr Multimedia - so lautet bei allen drei das Motto.

Die neue Xbox sollte eigentlich schon im März auf der Game Developers Conference (GDC) in San Francisco präsentiert werden. Doch daraus wird nichts, wie Microsoft inzwischen auch bestätigt hat. Nach Informationen der Nachrichtenagentur Reuters soll die Premiere stattdessen im Mai auf der Electronic Entertainment Expo (E3) in Los Angeles erfolgen. Eine Messe, die sich eher an Spielepublisher und Händler richtet als an Entwickler.

Sony Playstation 2: Nachfolger ist in Mache

Sony Playstation 2: Nachfolger ist in Mache

Experten rechnen damit, dass die neue Konsole mit dem Codenamen "Xenon" noch in diesem Jahr in die Geschäfte kommt. Bei der Playstation 3 steht der Verkaufsstart noch nicht endgültig fest. Möglicherweise kommt die Sony-Konsole erst im nächsten Jahr in den Handel. Man darf durchaus ein Kopf- an Kopfrennen der beiden Hersteller erwarten, schließlich verspricht ein früherer Verkaufsstart auch größere Verkaufszahlen.

Für die Playstation 3 entwickeln Sony, IBM und Toshiba bereits seit drei Jahren einen neuen Superchip mit dem Namen Cell. Der 64-Bit-Prozessor ist darauf optimiert, Spiele und Videodaten gleichermaßen in hoher Geschwindigkeit zu verarbeiten. Bis zu zehnmal schneller als heutige Prozessoren soll Cell rechnen können. Der Chip soll nicht nur in Spielkonsolen oder hochauflösenden Fernsehern stecken, sondern auch in klassischen Workstations. Technische Details zur Xbox sind bisher nicht bekannt.

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.