US-Nachrichtenseite Springer kauft "Business Insider" für 300 Millionen Euro

Der Medienkonzern Axel Springer investiert ins Geschäft mit Onlinejournalismus in den USA. Für die Nachrichtenseite "Business Insider" bezahlt Springer mehr als 300 Millionen Euro. Drei Prozent der Seite gehören weiterhin Jeff Bezos.
cis/dpa
Mehr lesen über