Streit um Luxusmarken EU-Generalanwalt sieht Google im Recht

Google verletzt keine Markenrechte, sagt der EU-Generalanwalt. In einem Gutachten kommt er zu dem Schluss, es sei legitim, dass die Suchmaschinisten bekannte Markennamen als sogenannte Adwords an Anzeigenkunden verkaufen. Aus der Haftung ist das Unternehmen damit aber nicht entlassen.
Google-Logo: Vor dem Europäischen Gerichtshof streitet das Unternehmen um die Nutzung von Markennamen in seinem Werbeangebot Adwords

Google-Logo: Vor dem Europäischen Gerichtshof streitet das Unternehmen um die Nutzung von Markennamen in seinem Werbeangebot Adwords

Foto: ddp
mak/AP