Studie zu Desinformation »Ältere Menschen sind empfänglicher für Falschmeldungen«

Eine Beeinflussung der Bundestagswahl halten sie für unwahrscheinlich. Dennoch warnen Expertinnen und Experten vor den mittel- und langfristigen Folgen von Desinformation.
Facebook, YouTube und Twitter: »Professionalisierung« beim Verbreiten von Falschnachrichten

Facebook, YouTube und Twitter: »Professionalisierung« beim Verbreiten von Falschnachrichten

Foto: Tobias Hase/ dpa