Studie zum Surfverhalten Online-Nachrichten beliebt wie nie

Immer mehr Deutsche lesen Nachrichten im Internet. Wie der Branchenverband Bitkom mitteilte, wurden entsprechende Online-Angebote im ersten Quartal dieses Jahres so stark genutzt wie noch nie - fast 900 Millionen Seitenaufrufe wurden registriert.


Berlin - Allein die 20 erfolgreichsten Seiten in Deutschland seien im ersten Quartal des Jahres 896 Millionen Mal von Websurfern aufgerufen worden. Das entspricht laut Bitkom einem Plus von zwölf Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Getragen wird der Boom den Angaben zufolge vor allem von den traditionellen Medienhäusern. "Gerade bei großen Ereignissen wie der Bundestagswahl und Olympischen Spielen schnellen die Nutzerzahlen der Nachrichtenseiten nach oben", sagte Jörg Menno Harms, Vizepräsident des Bundesverbandes Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (Bitkom).

Online-Werbemarkt boomt

"Der Höhenflug des Online-Werbemarktes setzt sich damit in 2007 fort", sagte Harms. "Davon profitieren nicht zuletzt die Nachrichten-Portale." Die Quartalszahlen beziehen sich laut Bitkom auf die 20 meistbesuchten Nachrichtenportale des jeweils angegebenen Zeitraums. Sie wurden aus allen Portalen ausgewählt, die sich von der Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern (IVW) prüfen lassen. Nachrichtenportale haben die Autoren der Studie dabei als Seiten definiert, die ausschließlich und tagesaktuell zu Politik-, Wirtschafts-, Sport- oder Fachthemen berichten.

mak/AP



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.