Hashtag #systemkrank Wenn Elternprotest zum Trend wird

Gestartet war der Hashtag #systemkrank bei Twitter als Protest gegen die Situation von Eltern und Alleinerziehenden. Schnell wurde er zum Erfolg. Das zog auch Rechte und Bots an.
Twitterlogo

Twitterlogo

Foto: © Kacper Pempel / Reuters/ REUTERS

Am Zustand unserer Gesellschaft gibt es viele Ansatzpunkte für Kritik. Oft wird berechtigte Klage in den sozialen Medien aber konterkariert und ein populäres Hashtag gekapert.

Der Hashtag #systemkrank  auf Twitter ist so ein Beispiel. Seit Montag schiebt sich die Diskussion in den Trending Topics nach vorne und hat am Dienstag auch #steinmeier , #supermond  und #trump  hinter sich gelassen. In dieser Rubrik zeigt Twitter besonders stark diskutierte Themen.

Laut Trendsmap  wurde der Hashtag bis zum Mittag rund 6500 mal verwendet. Gestartet ist das Ganze offenbar, um auf die Verhältnisse von Eltern hinzuweisen:

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Und damit auch die Aufmerksamkeit der Politik erregen wollen:

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Schnell sind die Nutzer aber zu allgemeiner Kritik an den Lebensbedingungen und Zuständen in Deutschland gekommen.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Und schließlich versuchen rechte Gruppierungen mit ihren Bots auf den Trending-Zug aufzuspringen.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Davon will sich die Initiatorin aber nicht abschrecken lassen:

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Bis zum Dienstagmittag drehte sich die Diskussion tatsächlich noch zum größten Teil um die Situation von Eltern. Unklar ist, ob der Appell ausreicht, um eine sinnvolle Kritiksammlung vor dem Zugriff von Bots und Rechtsradikalen zu schützen.

brt
Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.