T-Online DSL per Flatrate wird deutlich teurer

Im Herbst führe man ein neues Tarifportfolio mit attraktiven Preisen ein, lobt sich Deutschlands größter Provider, T-Online. Zumindest der Pauschalzugang per DSL wird aber um fast 20 Prozent teurer.

Darmstadt - Bisher kostete der pauschale Zugang zum Internet über die breitbandige Digital Subsriber Line (DSL) 24,95 Euro monatlich, doch das ist in Kürze vorbei. Ab dem 1. November erhöht sich die Pauschale auf 29,95 Euro. Diese Tariferhöhung ist Teil einer komplett überarbeiteten Tarifstruktur, die T-Online am Donnerstag vorgestellt hat.

Kundenbefragungen und Marktanalysen, heißt es in einer Mitteilung des Darmstädter Unternehmens, hätten gezeigt, dass Bedarf an weiteren Angeboten für den Breitbandzugang besteht. Daher führt T-Online ab Oktober drei neue DSL-Tarifvarianten ein. So kann als Einsteigervariante T-Online dsl 1000 MB beantragt werden. Der Zugang kostet 9,95 Euro, das Transfervolumen ist auf das genannte Gigabyte begrenzt. Ein zweiter DSL-Tarif, T-Online dsl 5000 MB, ist weiter für 24,95 Euro zu haben, auch hier ist das Datenvolumen beschränkt. Wer sein Pauschal-Kontingent bei den beiden Modellen überschreitet, bezahlt 1,59 Cent pro Megabyte drauf.

Mit dem 5000-Megabyte-Tarif hätten "selbst Vielnutzer genügend Freiraum, um im Internet zu surfen, Dateien herunterzuladen oder Live-Streamings zu verfolgen", heißt es in der T-Online-Mitteilung. Einige der besagten Vielsurfer, die bereits erste Beiträge auf Diskussionforen veröffentlicht haben, sehen das offenbar anders. Manche schauen sich bereits nach Alternativtarifen bei anderen DSL-Providern um, einer klagt sogar mit empörter Übertreibung: "T-Online macht die Flat platt".

Der dritte neue DSL-Tarif, T-Online dsl pro, richtet sich vor allem an Geschäftskunden und kostet pauschal ebenfalls 24,95 Euro. Surfen diese Nutzer außerhalb des Büroarbeit-Zeitfensters, das von 7 Uhr bis 19 Uhr dauert, werden wiederum 1,59 Cent pro Megabyte zusätzlich fällig. Kleinere Änderungen gibt es ab November bei den eco- und surftime-Tarifen. T-Online surftime 120 wird beispielsweise um 65 Cent pro Monat billiger und kostet dann 49,95 Euro monatlich, bei T-Online eco sinkt die Grundgebühr um 14 Cent auf 3,95 Euro. Während auch surftime 30 geringfügig teurer wird, senkt T-Online seinen By-Call-Tarif leicht auf künftig 1,99 Cent pro Minute.