Technik-Spielzeug Die coolsten Gadgets der letzten 30 Jahre

Ein US-Magazin hat die Top 100 aller Gadgets gekürt. In der Auswahl finden sich fast alle Statussymbole und Kultobjekte der letzten 30 Jahre - von Sonys Walkman bis zu Apples Newton. Was in der Liste noch fehlt, entscheiden Sie als Leser von SPIEGEL ONLINE.

Was wäre die Welt ohne die kleinen Spielzeuge für die Hosentasche! Nicht immer waren Gadgets, zu deutsch Apparat, technische Spielerei oder auch Schnickschnack, so klein wie heutige Handys oder MP3-Player. Kult waren sie jedoch zu allen Zeiten. Manches betagte Gerät wird von eingefleischten Fans noch bis heute benutzt, obwohl es schon seit Jahren nicht mehr produziert wird. Bestes Beispiel: Apples Organizer Newton.

Das amerikanische Magazin "Mobile PC" hat in seiner aktuellen Ausgabe eine Top-100-Liste der besten Gadgets aller Zeiten veröffentlicht . Keine paritätisch besetzte Jury und auch keine Internet-Community stimmte über die Tech-Spielzeuge ab - die Redaktion selbst diskutierte, wählte aus und legte die Rangfolge fest. "Wenn es mobil ist und wichtig, dann ist es in der Liste", erklärte die Redaktion.

Fotostrecke

Top 100 Gadgets: Spielzeug, Kultobjekt, Statussymbol

Drei Kriterien schränkten die Auswahl noch etwas ein:

  • Das Gadget muss entweder Elektronik oder sich bewegende Teile enthalten.

  • Es muss allein funktionsfähig und benutzbar sein. Eine Festplatte, die Teil des größeren Geräts PC ist, fällt nicht darunter.

  • Das Gadget sollte nicht größer sein als eine Brotbüchse.

Heraus kam eine bunte Mischung vor allem älterer "Spielzeuge", von der Maglite Taschenlampe über Rubiks Zauberwürfel bis zum ersten CD-Player von Sony. Auf Rang eins landete das Apple Powerbook 100 aus dem Jahr 1991. Als Begründung nannte die "Mobile-PC"-Redaktion die "innovative Tastatur", die erstmals in Richtung Display verschoben war, sodass die Fläche davor als Handballenauflage frei wurde - Standard bei heutigen Notebooks.

Platz zwei sicherte sich die Fernbedienung Zenith Space Command TV aus dem Jahr 1956, die mit Ultraschall arbeitete. Das Zapping-Werkzeug war damit dem Vorgänger Flash-Matic überlegen, das noch sichtbares Licht nutzte. An einem sonnigen Tag wechselte der Fernseher so auch mal von allein den Kanal.

Auf den dritten Platz kam Sonys erster Walkman aus dem Jahr 1979. Apples iPod schaffte es übrigens nur auf Rang 12. Der erste portable MP3-Player mit Flashspeicher, der Diamond Rio 300, landete auf Rang acht. Die vollständige Top-100-Liste finden sie auf der Website von "Mobile PC".

Möglicherweise vermissen Sie ja ihr Lieblings-Gadget in der Liste. Mailen Sie uns einfach das oder die Hightech-Toys ihrer Wahl, ganz gleich, ob sie in der Übersicht fehlen oder nicht. Schicken Sie die Nachricht an netzwelt@spiegel.de, Betreff "Gadget" . Die Redaktion von SPIEGEL ONLINE stellt dann die Liste der 20 am häufigsten genannten Kandidaten zusammen, aus denen Sie als Leser anschließend die Top Ten wählen.

Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.