Totgeglaubte virtuelle Welt "Second Life" lebt munter weiter

Glaubt man dem Medienecho, dürfte es "Second Life" längst nicht mehr geben. Die einst hochgelobte virtuelle Welt hat einen miesen Ruf. De facto aber ist "Second Life" ein profitables Unternehmen mit vielen Nutzern. Und Konkurrenten wie "Twinity" versuchen sich auf dem gleichen Feld.
"Second Life"-Konferenzraum: Unternehmen und Hochschulen nutzen die Plattform für Lehrveranstaltungen und Geschäftstreffen

"Second Life"-Konferenzraum: Unternehmen und Hochschulen nutzen die Plattform für Lehrveranstaltungen und Geschäftstreffen

Von Christof Kerkmann, dpa