US-Präsident missachtet Urheberrecht Twitter entfernt Foto aus Trump-Tweet

Weil er ein Bild eines Fotografen der "New York Times" für ein Meme verwendete, hat sich der US-Präsident eine Urheberrechtsbeschwerde eingefangen. Es ist nicht die erste.
Donald Trump setzt auf Memes

Donald Trump setzt auf Memes

Foto: Leah Millis / REUTERS

Twitter geht auch weiterhin gegen US-Präsident Donald Trump vor, dieses Mal auf Antrag der "New York Times". Trump hatte am 30. Juni ein selbst erstelltes Meme verbreitet - ein Foto, das ihn zeigt, versehen mit dem Satz "In Wirklichkeit sind sie nicht hinter mir her, sondern hinter euch - ich stehe nur im Weg". Doch die Verwertungsrechte für das zugrunde liegende Foto gehören der Zeitung, und die schickte Twitter eine Beschwerde nach dem Digital Millennium Copyright Act (DMCA), dem US-Urheberrechtsgesetz.

Twitter entfernte das Meme daraufhin aus dem Tweet. Zu sehen ist dort nur noch der Hinweis  "Medieninhalt wird nicht angezeigt - Dieses Bild wurde in Reaktion auf eine Meldung der Rechteinhaber entfernt".

Die Beschwerde der "New York Times" ist mit Datum vom 1. Juli in der sogenannten Lumen-Datenbank gespeichert . Das Schwarz-Weiß-Bild hatte der Fotograf Damon Winter gemacht, es war im September 2015 in diesem Artikel über Trump  erschienen.

Vier Verstöße in vier Wochen

In den USA geht der Gebrauch von Fotos in Memes oft als "fair use" durch, doch das müsste Trump gerichtlich klären. Bisher hat er sich zwar schon über "Zensur" durch Twitter und dessen CEO Jack Dorsey beschwert , aber die juristische Auseinandersetzung hat er noch nicht gewählt.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Es ist bereits das vierte Mal in vier Wochen, dass Twitter einen Urheberrechtsverstoß von Trump oder seinem Team ahndet. Ein Video, das Trump geteilt hatte, wurde zunächst als "manipuliert" gekennzeichnet und später aufgrund einer DMCA-Beschwerde entfernt, und zwar sowohl von Twitter als auch von Facebook. Ein weiteres Video mit dem Titel "Healing, not Hatred", das Trumps Team auf Twitter geteilt hatte, wurde ebenfalls entfernt, wie auch ein "CNN-Fake-News"-Meme, das Trump am 19. Juni verbreitet hatte.

Andere Tweets des US-Präsidenten wurden mit Faktenchecks beziehungsweise Warnhinweisen versehen, weil sie gegen Twitters Regeln zu "missbräuchlichem Verhalten" verstießen.

pbe
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.