Vor US-Präsidentschaftswahl Twitter verbietet politische Werbung

In den USA tobt eine Debatte darüber, ob Politiker in sozialen Medien irreführende Werbung schalten dürfen. Jetzt positioniert sich der Kurznachrichtendienst Twitter deutlich - und grenzt sich von Facebook ab.
Twitter-Logo (Symbolbild): "Wir glauben, dass Reichweite für politische Botschaften verdient werden muss"

Twitter-Logo (Symbolbild): "Wir glauben, dass Reichweite für politische Botschaften verdient werden muss"

Foto:  Denis Charlet /AFP
jki/dpa/Reuters