Twittern und twittern lassen Fremdes Futter für Zwitscherer

Twittern kostet Zeit. Und wer eine Mikronachricht schreiben will, muss auch etwas zu erzählen haben. Nutzer, denen im Leben freie Minuten und Ereignisse fehlen, müssen aber nicht aufs Twittern verzichten. Für sie übernehmen Online-Dienste das Gezwitscher.
Von Timo Kotowski

Twitter

Fremd-Fütterung: Dienste wie "Feed My Twitter" übernehmen das Schreiben von Mikronachrichten

Fremd-Fütterung: Dienste wie "Feed My Twitter" übernehmen das Schreiben von Mikronachrichten

Schein-Aktivität: "Feed My Tweet" füllt Twitter-Profile zuweilen mit sinnentleerten Botschaften.

Schein-Aktivität: "Feed My Tweet" füllt Twitter-Profile zuweilen mit sinnentleerten Botschaften.