E-Books Amazon und Apple setzen auf Luxemburg-Trick

Nur drei Prozent Umsatzsteuer statt 19 wie in Deutschland: Dank Steueroptimierung in Luxemburg verdienen Amazon und Apple an E-Books deutlich mehr als heimische Händler. Verlage und der luxemburgische Fiskus profitieren, die EU-Kommission aber hält den Abgabenrabatt für illegal.
Amazon-Chef: Jeff Bezos verkauft gern Digitales - in Europa via Luxemburg

Amazon-Chef: Jeff Bezos verkauft gern Digitales - in Europa via Luxemburg

Foto: Justin Lane/ dpa

Mehrwertsteuersätze für Bücher und E-Books in EU-Staaten (%)

Staat Bücher E-Books regulärer MwSt-Satz
Belgien 6 21 21
Bulgarien 20 20 20
Dänemark 25 25 25
Deutschland 7 19 19
Estland 9 20 20
Finnland 9 23 23
Frankreich 7 7 19,6
Griechenland 6,5 23 23
Irland 0 23 23
Italien 4 21 21
Lettland 12 22 22
Litauen 9 21 21
Luxemburg 3 3 15
Malta 5 18 18
Niederlande 6 19 19
Österreich 10 20 20
Polen 5 23 23
Portugal 6 23 23
Rumänien 9 24 24
Schweden 6 25 25
Slowakei 10 20 20
Slowenien 8,5 20 20
Spanien 4 18 18
Tschechien 14 20 20
Ungarn 5 27 27
Vereinigtes Königreich 0 20 20
Zypern 5 15 15
Durchschnitt 7,81 20 20,57777778
Minimum 0,00 3 15
Maximum 25,00 27 27
Stand: 1.1.2012, Quelle: EU