Gerichtsurteil Minus bei Prepaid-Konten ist Sache des Anbieters

Rutscht ein Prepaid-Guthabenkonto ins Minus, müssen Handy-Kunden den Betrag nicht bezahlen. Das haben zwei Gerichte entschieden und eine entsprechende Klausel in Prepaid-Verträgen zweier Anbieter für unwirksam erklärt.
Prepaid-Kunden: Minus auf dem Guthabenkonto muss nicht bezahlt werden

Prepaid-Kunden: Minus auf dem Guthabenkonto muss nicht bezahlt werden

Foto: Corbis
hev/dpa