Neue Hintergründe für Zoom und Co. Bin ich jetzt im Fernsehen? Oder auf dem Todesstern?

Nach Wochen voller Videokonferenzen wünschen sich manche Menschen einen Tapetenwechsel, und sei es nur digital. Gut für sie, dass man online zahlreiche schicke und kostenlose Hintergrundbilder findet.
Motivangebote der BBC: Hingucker für den Hintergrund

Motivangebote der BBC: Hingucker für den Hintergrund

Foto: BBC

In den Anfangstagen der Coronakrise hatte manche neu eingeführte Videokonferenz noch einen Zusatzreiz: Man bekam Einblicke in die improvisierten oder auch professionell ausgeleuchteten Arbeitszimmer von Kolleginnen und Kollegen und konnte rätseln, ob die Kunstwerke oder Bücher im Hintergrund zufällig oder doch bewusst im Bildausschnitt auftauchten.

Mit der Zeit klickte man sich dann durch allerlei Standard-Hintergründe von Programmen wie Zoom oder Teams, von der Strandidylle bis zur "Minecraft"-Klötzchenwelt. Irgendwann jedoch war auch hier alles einmal durchprobiert, nach dem Motto "Ach, die Kollegin ist schon wieder im Weltall".

Das Ende aller Konferenz-Traumreisen muss dies aber noch lange nicht bedeuten. In Programmen wie Zoom und Teams lassen sich nämlich unkompliziert eigene Hintergrundbilder einfügen, ähnlich dem Festlegen eines Windows-Hintergrundbildes. Wie genau das funktioniert, erklären die Kollegen von "heise online" hier für Zoom  und hier für Teams .

Mit individuellen Hintergründen erweitert sich der kreative Spielraum für Videochat-Teilnehmer enorm. Und praktisch ist auch, dass in den vergangenen Tagen und Wochen allerlei Organisationen damit begonnen haben, mögliche Hintergrundbilder ins Netz zu stellen, die sich kostenfrei verwenden lassen.

Hier sind einige Ideen, wo Sie neue Hintergrund-Hingucker herbekommen:

Fernsehmacher kennen den Reiz ihrer Studios. Besonders lohnt ein Besuch bei der BBC, die auf ihrer Website derzeit über 100 Fernsehkulissen  präsentiert. Die Bandbreite reicht von Kindersendungen wie "Tweenies" bis hin zur britischen Kultserie "Doctor Who". Manche Umgebungen kommen mit Achtzigerjahre-Flair daher, andere wirken hochprofessionell. So kann man sich etwa ins Studio der Fußball-Experten von BBC Sport versetzen.

Für Fans von Filmen und Serien gibt es online allgemein viel Material. Auf der offiziellen "Star Wars"-Seite  stellt Disney 31 Videochat-Hintergründe zur Verfügung, von den Ruinen des Todessterns bis hin zum Wüstenplanet Tatooine. Die Betreiber der Heimeinrichtungs-Seite Modsy haben derweil bekannte TV-Serien-Zimmer selbst nachgebaut , etwa aus "Friends", "Seinfeld" und "Golden Girls".

Auch viele Museen, Sehenswürdigkeiten und Zoos  liefern ansehnliche Hintergründe. Dank des Nürnberger DB Museums  etwa kann man sich in der nächsten Konferenz im Hofzugwagen des bayerischen Königs Ludwig II. wiederfinden, oder auch im Führerstand einer bayerischen Dampflokomotive. Wen eher britische Herrenhaus-Hintergründe reizen, der wird auf der Seite des Waddesdon Manor fündig . Zehn interessante Motive finden sich auch beim New Yorker Metropolitan Museum of Art , darunter ein Klostergarten.

Faszinierende Räume und Umgebungen speziell für Zoom kann man sich zudem über das Kunstportal Niio herunterladen , wahlweise in Form eines sich mit der Zeit verändernden Videohintergrunds oder als Standbild. Der Hinweis, über den das Portal eingangs um die Angabe persönlicher Daten bittet, kann einfach weggeklickt werden.

Für alle, die ein Unternehmenslogo in ihrem Hintergrund nicht stört, lohnt auch ein Besuch auf der Seite Backgrounds by Ikea . Dort hält das Möbelhaus 38 Umgebungen parat, vom lichtdurchfluteten Büro bis zum Wohnzimmertisch voller Party-Snacks. Und für diejenigen, die ihre U-Bahn vermissen, hat auch die Berliner BVG einige Motive gestaltet , mit Sprüchen wie "Sorry, dass ich zu spät bin" und "Sorry, das W-LAN ist hier so schlecht".

Und Sie so? Was für einen Hintergrund nutzen oder sehen Sie am liebsten beim Videochatten? Verraten Sie es uns gern in den Kommentaren.

Mehr lesen über