VZ-Netzwerke unbeliebt Holtzbrinck sagt StudiVZ-Verkauf ab

So einfach geht es nicht: Die Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck hat ihre Hoffnung aufgegeben, das soziale Netzwerk StudiVZ kurzfristig verkaufen zu können. Die Suche nach einem Käufer für die VZ-Gruppe wurde vorerst eingestellt.
Logo von MeinVZ: Kurzfristiger Verkauf hat nicht funktioniert

Logo von MeinVZ: Kurzfristiger Verkauf hat nicht funktioniert

Foto: Stephanie Pilick/ picture-alliance/ dpa
ore