Wahlkampf CDU ohne Netz-Arena

Die Wahlkampfzentrale der CDU, "Arena 02" genannt, hat den Anschluss ans Internet verpasst.


Der Grund: Die Strategen im Berliner Konrad-Adenauer-Haus haben sich nicht zeitig genug um die Nutzungsrechte an den einschlägigen Internet-Adressen gekümmert. Unmittelbar nach dem Start der CDU-Kampagne im Oktober 2001 sicherten sich ein Politikstudent, ein Computerspezialist und ein Kommunikationspsychologe die Rechte der drei am nächsten liegenden Domain-Varianten des Namens "Arena 02" ­ für knapp 20 Euro pro Jahr. Der Braunschweiger Christian Benduhn, Inhaber der Domain "www.arena02.de", bot der CDU die virtuelle Hausnummer schließlich für 999 Euro zum Kauf an ­ doch die CDU-Werbeagentur McCann-Erickson lehnte ab. Benduhn rächte sich sogleich an den sparsamen Helfern von Angela Merkel: Klickt ein Besucher seine Netzadresse an, wird er automatisch weitergeleitet ­ zur Homepage der bayerischen Schwesterpartei CSU. Ob die CDU die Netz-Adresse am Ende doch noch kauft, sei noch nicht entschieden, beteuert jetzt Parteisprecherin Eva Christiansen.



© SPIEGEL ONLINE 2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.