Störung bei Telekom und Microsoft Wenn IP-Adressen entführt werden

Der 29. Juli begann für viele Homeoffice-Arbeiter mit einer Zwangspause: Über Stunden konnten sie nicht auf Dienste wie Outlook und Microsoft Teams zugreifen. Was war der Grund? Die Spur führt nach Bulgarien.
Ein Techniker überprüft Netzwerkkabel. Die Störung der Telekom hatte aber nichts mit einem falsch verbundenen Kabel zu tun.

Ein Techniker überprüft Netzwerkkabel. Die Störung der Telekom hatte aber nichts mit einem falsch verbundenen Kabel zu tun.

Foto:

Felix Kästle/ picture alliance / dpa

Beim Netzwerkknoten DE-CIX wurde die Umleitung nach Bulgarien als ungültig erkannt und einfach ausgefiltert

Beim Netzwerkknoten DE-CIX wurde die Umleitung nach Bulgarien als ungültig erkannt und einfach ausgefiltert

Foto: DE-CIX