WikiLeaks-Gründer Assange empört sich über seine Autobiografie

Ein britischer Verlag veröffentlicht die Autobiografie von Julian Assange - und der WikiLeaks-Gründer ist wütend. Er wollte das Buchprojekt eigentlich kippen, dabei soll er einen beträchtlichen Vorschuss kassiert und schon ausgegeben haben.
Julian Assange: "Opportunismus und Doppelzüngigkeit"

Julian Assange: "Opportunismus und Doppelzüngigkeit"

Foto: Lefteris Pitarakis/ AP
cis