Yahoos Preisattacke Kurseinbruch bei Napster und Real

Geiz ist bekanntlich geil, und das gilt auch auf dem umstrittenen Markt der Musikdownloads. Die empfinden viele Kunden noch immer als zu teuer, die Firmen aber wollen nicht runter mit den Preisen. Mit Yahoo preschte nun eine preisbrechend vor - und riss die Aktienkurse der Konkurrenz in den Keller.


Yahoos Schatten: Ein Tag am Markt, und schon geraten Napster und Rhapsody ins Hintertreffen

Yahoos Schatten: Ein Tag am Markt, und schon geraten Napster und Rhapsody ins Hintertreffen

Abzuwarten ist, ob der Tiefschlag Yahoo selbst etwas bringen wird, die Konkurrenz hat er auf jeden Fall einiges gekostet: Sofort, nachdem Yahoo am Mittwoch seinen eigenen Musik-Abodienst eröffnete, begannen die Kurse von Realnetworks und Napster an den Börsen zu bröckeln.

Kein Wunder: Quer durch die junge, boomende Branche gab es bis gestern einen Preiskonsens, der von niemandem unterboten wurde. So verlangt Napster für sein Abomodell einen Monatspreis von 14,95 Dollar, während Realnetworks vergleichbarer Service Rhapsody mit 14,99 Dollar zu Buche schlägt. Rabattierungen für Jahresabos gewährt Napster gar nicht, Rhapsody dagegen nur minimal (umgerechnet 13,32 Dollar im Monat).

Dass Yahoo mit Y! Music Unlimited dieses Preisniveau kräftig unterbieten wollte, war bereits im Vorfeld bekannt geworden. 6,99 Dollar im Monat soll das Abo kosten. Dass Yahoo darüber hinaus aber eine Rabattierung für das Jahresabo anbieten wollte, die die Preise der Konkurrenz nahezu drittelt (4,99 Dollar im Monat), schockte dann doch die Anleger: Realnetworks Aktie verlor 21,1 Prozent an Wert, Napster stürzte gar um 26,8 Prozent.

Branchenanalysten erwarten einen Preiskrieg bei den Abo-Diensten. Bei kostenpflichtigen Volldownloads mit Brennmöglichkeiten soll dagegen bei 99 Cent pro Song eine Grenze erreicht sein, unterhalb derer ein profitables Arbeiten nicht mehr möglich sei.

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.