Russischer Staatssender YouTube sperrt deutschen Kanal von Russia Today

Mehr als 600.000 Abonnenten hat der deutsche Ableger des russischen Staatssenders RT bei YouTube. Nun wurde der Kanal gesperrt, weil der Sender gegen die Community-Richtlinien verstieß.
RT in Moskau: Der russische Staatssender steht in Deutschland unter anderem wegen Desinformation in der Kritik

RT in Moskau: Der russische Staatssender steht in Deutschland unter anderem wegen Desinformation in der Kritik

Foto: Pavel Golovkin / dpa

Die Videoplattform YouTube hat offenbar den deutschen Ableger des russischen Staatssenders RT (früher Russia Today) gesperrt. Das geht aus einer Mitteilung des Senders  auf seiner Webseite hervor. Demnach habe YouTube »schwere und wiederholte« Verstöße gegen die Community-Richtlinien als Gründe angeführt. Der bisherige Kanal von RT ist auf YouTube nicht mehr verfügbar.

Laut der Mitteilung des Senders habe »RT DE«, wie der Kanal hieß, bereits am 21. September eine Strafe bekommen, wegen »medical misinformation« in Bezug auf die Coronakrise. Als Folge konnten demnach eine Woche lang keine neuen Videos hochgeladen werden, die Strafe hätte am Dienstag geendet. RT hatte als Reaktion auf dem Ausweichkanal »Der Fehlende Part« weiter Videos hochgeladen. Auch dieser Kanal wurde nun gesperrt.

Aus den Community-Richtlinien von YouTube  geht hervor, dass erst nach zwei Verstößen eine »erste Verwarnung« folge. Eine Woche lang können in dem Fall unter anderem keine Videos und Stories mehr hochgeladen und Livestreams gestartet werden. Weiter heißt es: »Verstöße gegen diese Einschränkung gelten (...) als Umgehung und können zur Kündigung deines Kontos führen.«

Demnach könnte YouTube den Account von RT gesperrt haben, weil sie durch den Zweitkanal versuchten, die Strafe zu umgehen. »RT DE« hatte zuletzt rund 614.000 Abonnenten.

RT steht im Westen als Propagandainstrument des Kremls in der Kritik, im Auftrag des russischen Staats Verschwörungsfantasien und Desinformationen zu verbreiten. Auch im Zuge der Coronakrise verbreitete RT immer wieder Falschnachrichten.

hba
Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.