Alkohol bis zur Bewusstlosigkeit 13-Jährige mit 4,3 Promille in Klinik gebracht

Ein 13 Jahre altes Mädchen hat im bayerischen Kaufering mit anderen Jugendlichen Wodka und Bier getrunken - bis zur Bewusstlosigkeit. Ein Notarzt ließ die Jugendliche mit 4,3 Promille in ein Augsburger Krankenhaus bringen.

Jugendliche beim Alkoholkonsum (Symbolbild): Mit 4,3 Promille in die Klinik
ddp

Jugendliche beim Alkoholkonsum (Symbolbild): Mit 4,3 Promille in die Klinik


Landsberg am Lech - Erst war es vermutlich lustig, dann bekamen sie Panik: Am Freitagabend haben sich mehrere Jugendliche am Ufer des Lechs in Kaufering getroffen und Wodka sowie Bier getrunken. Als eine 13-Jährige das Bewusstsein verloren hatte, riefen die Teenager zunächst die Stiefschwester des Mädchens an - aus Angst vor Konsequenzen.

Diese verständigte umgehend den Notarzt. Mit 4,3 Promille wurde die Schülerin aus Landsberg am Lech noch in der Nacht in ein Augsburger Krankenhaus gebracht.

Kinder sind wesentlich anfälliger für schwerwiegende gesundheitliche Schäden durch Alkohol als Erwachsene. Bei ihnen reicht bereits wenig Alkohol aus, um schwere Vergiftungen zu verursachen. Je kleiner und leichter der Körper, desto höher ist die Alkoholkonzentration im Blut.

Die Zahl der Extremfälle steigt

90 Prozent des konsumierten Alkohols muss die Leber abbauen - sie ist bei Kindern und Jugendlichen noch nicht ausgereift. Die Enzyme, die den Alkohol in dem Organ abbauen, sind bei Jugendlichen in geringerer Menge vorhanden als bei Erwachsenen. Infolgedessen fällt der Blutzucker nach Alkoholkonsum stark ab.

Die Zahl der Extremfälle ist in den vergangenen Jahren gestiegen: So hat sich beispielsweise die Zahl der Kinder und Jugendlichen, die in Berlin betrunken ins Krankenhaus gebracht werden mussten, seit dem Jahr 2000 etwa verdoppelt.

Nach Angaben der Gesundheitsverwaltung kamen 2007 insgesamt 335 Kinder und Jugendliche zur Ausnüchterung in eine Klinik, 161 Mädchen und 174 Jungen. Fast die Hälfte der behandelten Jugendlichen hatte zwei Promille oder mehr Alkohol im Blut und war jünger als 16 Jahre.

jjc/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.