130 zu schnell Hat André Rieu seinen Führerschein vergeigt?

Gerade mal Tempo 100 war auf der Autobahn in der Nähe des niederländischen Kerkrade erlaubt. Stargeiger André Rieu raste mit 230 Stundenkilometern darüber - und soll nach Meinung der Staatsanwaltschaft jetzt seinen Führerschein abgeben.


André Rieu
AP

André Rieu

Amsterdam - Die Staatsanwaltschaft in Maastricht fordert die Entziehung des Führerscheins, wie die Rotterdamer Zeitung "Algemeen Dagblad" am Dienstag meldete. Das Landgericht Maastricht legte Rieu kürzlich ein Bußgeld auf und beschloss die Entziehung des Führerscheins nur auf Bewährung. Als mildernde Umstände merkte der Richter an, dass der Geiger nicht vorbestraft sei und seinen Wagen für seine Arbeit brauche. Die Staatsanwaltschaft will jedoch, dass der Walzerkönig sein Führerschein tatsächlich einliefert, und zwar für drei Monate, berichtete die Zeitung. Die Justiz werde in dieser Woche Berufung einlegen.



© SPIEGEL ONLINE 2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.