Turbobaustelle A2 ist vier Tage lang bei Hannover gesperrt

Die Bauarbeiten finden im 24-Stunden-Betrieb ohne Unterbrechung statt: Auf der A2 bei Hannover wird die Fahrbahndecke erneuert, die Autobahn ist bis Montagabend gesperrt.
Bauarbeiten auf der A2 (Archivfoto)

Bauarbeiten auf der A2 (Archivfoto)

Foto: Swen Pförtner / picture alliance / dpa

Wer nach Osten Richtung Berlin fahren will, muss weiträumige Umleitungen in Kauf nehmen: Auf einer der wichtigsten Ost-West-Verkehrsachsen in Deutschland ist ein Teil der Autobahn 2 wegen Bauarbeiten in eine Richtung voll gesperrt.

Auf etwa drei Kilometer Länge wird dort die Fahrbahndecke erneuert, die Bauarbeiten werden im 24-Stunden-Betrieb ohne Unterbrechung durchgeführt.

Die Sperrung zwischen Hannover-Ost und Peine dauert das ganze Wochenende über bis Montag 18 Uhr. Der Verkehr aus Richtung Westen wird am Kreuz Hannover-Ost auf die A7 nach Süden bis zum Dreieck Salzgitter geleitet. Von dort gehe es dann auf die A39 bis zum Dreieck Braunschweig Süd-West und dann über die A391 zurück zur A2.

Dem Lkw-Verkehr wird eine weitere Ausweichstrecke empfohlen. Lastwagen, die aus Richtung Dortmund kommen, sollen auf die A44 in Richtung Kassel bis zum Dreieck Kassel-Südwest fahren, von dort dann weiter auf die A7 Richtung Norden bis zum Dreieck Salzgitter und auf die A39 bis zum Dreieck Braunschweig Süd-West. Über die A391 geht es dann zurück zur A2 mit Fahrtrichtung Berlin.

Auch das Auf- und Abfahren an den Anschlussstellen Kreuz Hannover-Ost, Lehrte, Lehrte-Ost und Hämelerwald ist während der Bauarbeiten nicht möglich.

kha/dpa
Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.