Unfall bei Erfurt Laster prallt gegen Mast und verteilt Waschmaschinen auf A4

Aus bisher unbekannter Ursache prallte ein Lastwagenfahrer bei Erfurt in der Nacht auf Freitag gegen den Mast einer Schilderbrücke. Der Fahrer verletzte sich schwer und verursachte einen hohen Sachschaden.
Unfall auf der A4 bei Erfurt

Unfall auf der A4 bei Erfurt

Foto: Martin Wichmann / dpa

Ein Sattelzug mit Auflieger ist auf der Autobahn 4 bei Erfurt in einen Mast mit Straßenschildern gekracht. Der Unfall ereignete sich gegen ein Uhr nachts. Der 65 Jahre alte Fahrer wurde dabei schwer verletzt und musste aus der Fahrerkabine befreit werden, wie ein Polizeisprecher sagte.

Hoher Sachschaden

Aus bisher unbekannter Ursache war er im Bereich der Mittelplanke mit seinem Laster von der Fahrbahn abgekommen und gegen die Schilderbrücke geprallt. Dabei wurde ein Teil der Ladung auf der Autobahn verteilt – darunter auch Waschmaschinen. Die Autobahn wurde für zwei Stunden in beide Richtungen voll gesperrt.

Beim Unfall entstand ein Sachschaden von mindestens 80.000 Euro, möglicherweise könnte der Schaden auch noch höher sein. Es sei unklar, ob die Schilderbrücke noch tragfähig genug sei, sagte ein Polizeisprecher. Das müsse ein Gutachter überprüfen.

rai/dpa