Tier macht Sachen Polizei rettet Entenküken von der Autobahn

Vier Küken in Polizeimütze, eins davon versteckt sich unten rechts
Polizei Bochum/ DPA

Vier Küken in Polizeimütze, eins davon versteckt sich unten rechts


Ohne ihre Mutter waren vier Küken im Bereich Bochum-Wattenscheid auf der A40 unterwegs. Doch der Entennachwuchs hatte Glück, denn Beamte der Autobahnpolizei Bochum kümmerten sich rechtzeitig.

Autofahrer hatten die Polizei auf die Küken aufmerksam gemacht. Neben der Sorge ums Wohl der Tiere befürchteten die Beamten, dass die Küken Autofahrer zu gefährlichen Ausweichmanövern motivieren könnten.

Die Mutter der Tiere konnten die Beamten nicht finden, für den Nachwuchs ging es daher in eine Aufzuchtstation in Dortmund. Die Polizei spricht in ihrer Pressemitteilung von einem "Tiertransport der Extraklasse" - den Weg zur Station hätten die Küken nämlich in der Mütze eines Beamten zurückgelegt. Erwischt worden war das Entenquartett am Samstag gegen 16.15 Uhr auf der Fahrbahn Richtung Dortmund.

Dass sich Polizeibeamte um Küken kümmern, kommt immer mal wieder vor. Vor knapp zwei Wochen erst hatte eine Meldung der Polizei Karlsruhe die Runde gemacht, laut der acht Küken aus einem Gully gerettet wurden.


Entenküken im Gully , eine Kuh in der Waschmaschinentrommel, ein Stinktier in der Bierdose: Immer wieder stecken Tiere an den seltsamsten Orten - oder in überraschenden Gegenständen - fest. Eine Auswahl der kuriosesten Fälle finden Sie in dieser Fotostrecke:

Fotostrecke

21  Bilder
Tiere stecken fest: Gefangen im Gully

mbö/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.