Abschiebepläne für Mzoudi Auf Umwegen in die Fänge der CIA

Trotz des wahrscheinlichen Freispruchs kann sich der mutmaßliche Terror-Helfer Mzoudi nicht in Sicherheit wähnen. Hamburgs Innensenator Nockemann und die Bundesregierung sind fest entschlossen, ihn nach Marokko abzuschieben. Dort kann der Freigelassene umgehend den US-Behörden übergeben werden.