Arabische Emirate Wolkenkratzer geht in Flammen auf

In der Nähe von Dubai hat ein 200 Meter hohes Wohngebäude gebrannt. Mehrere Menschen wurden verletzt.
Foto: MAHMOUD KHALED/EPA-EFE/Shutterstock

In den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) ist am Dienstagabend ein fast 200 Meter hoher Wolkenkratzer abgebrannt. Bei dem Brand im Abbco Tower in der unweit von Dubai gelegenen Stadt Schardscha seien neun Menschen leicht verletzt worden, meldete die Nachrichtenseite Gulf News. Sie berief sich dabei auf den Chef des Zivilschutzes in Schardscha.

Bilder in sozialen Medien zeigten, dass das mehr als 40-stöckige Gebäude, eines der höchsten in Schardscha, lichterloh in Flammen stand. Brennende Gebäudeteile fielen aus großer Höhe zu Boden und beschädigten parkende Autos. Auch ein Nachbarhaus wurde durch die Flammen in Mitleidenschaft gezogen. Die Brandursache war zunächst unklar.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

"Wir waren gerade dabei zu essen, als ich sah, wie das Feuer immer größer wurde, ich sah Trümmer herabfallen und Fenster bersten", berichtete der 36-jährige Christian Fausto der Zeitung "The National". Er habe sofort seine Frau und seine beiden Kinder genommen und sei aus dem Haus gerannt.

"The National" zufolge wurde die Feuerwehr kurz nach 21 Uhr Ortszeit alarmiert, Einsatzkräfte seien nach sechs Minuten vor Ort gewesen. Polizei und Zivilschutz hätten Drohnen eingesetzt, um möglicherweise noch Eingeschlossene zu orten.

Das Hochhaus sowie benachbarte Gebäude seien evakuiert worden, meldete die Nachrichtenseite "Khaleej Times". Nach Angaben von Gulf News befinden sich in den meisten Stockwerken Wohnungen. Das Gebäude war demnach 2006 fertiggestellt worden.

Die Muslime weltweit sind derzeit im Fastenmonat Ramadan. Dazu kommen viele Familie nach Sonnenuntergang in ihren Wohnungen zum gemeinsamen Fastenbrechen zusammen. Viele Hausbewohner fanden am späten Abend Zuflucht in ihren Fahrzeugen rund um den Brandort. Mitarbeiter des Roten Halbmonds bemühten sich nach Medienberichten, den Menschen eine provisorische Unterkunft zuzuweisen.

In den VAE waren in den vergangenen Jahren mehrfach Hochhäuser in Brand geraten. So brach 2017 in einem der höchsten Wolkenkratzer der Golfmetropole Dubai zum zweiten Mal binnen wenigen Jahren ein Großfeuer aus. Laut Angaben der Polizei konnten damals alle Bewohner in Sicherheit gebracht werden.

ala/dpa

Mehr lesen über

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.