Achilles-Ferse Brad Pitt glaubt an den Männerrock

Hollywoodstar Brad Pitt ist überzeugt davon, dass die Kluft der alten Griechen bald wieder Furore machen wird. "Männer werden im nächsten Jahr kurze Röcke tragen, das prophezeie ich", sagte der 40-Jährige vor der Weltpremiere des Sandalenfilms "Troja" in Berlin.




Berlin - In der knapp 200 Millionen Dollar teuren Produktion über Homers "Ilias" tragen die Akteure durchweg kurze gepanzerte Röcke, in denen sie besonders gut ihre Muskeln zeigen können. Seine im Film zu sehenden Muskeln seien echt, sagte der von vielen als attraktivster Mann weltweit bezeichnete Schauspieler Pitt, der zu der Pressekonferenz im Alten Museum in Berlin mit kurz geschorenen Haaren erschien und seinen Körper ansonsten unter einem grauen Anzug verbarg.

Der 40-Jährige sagte, dass er lange auf einen Filmcharakter wie in Wolfgang Petersens "Troja" gewartet habe: "Für Rollen wie Achilles bin ich Schauspieler geworden". Er selbst könne sich mit dem alten Griechen zum Teil identifizieren. "Ich würde in den Krieg ziehen, um meine Überzeugungen zu verteidigen."

Schließlich habe er über Achilles gelernt, dass dieser ein sehr leidenschaftliches Leben auf dem Schlachtfeld und auch im Privatleben führte. Er sei von dem Film begeistert. "Die großen gigantischen Schlachtszenen und daneben die sehr persönlichen Momente, das ist die perfekte Mischung", sagte Pitt. Homers Geschichte beantworte viele Fragen, die auch heute noch Bedeutung hätten. Wie der im Film von ihm verkörperte griechische Krieger Achilles gehe es auch für ihn darum, seine Überzeugung zu verteidigen. Auf die Frage, was er über die griechischen Männer gelernt habe, antwortete er lachend mit einem Wort: "Leidenschaft".

In Deutschland kommt das 160-minütige Monumentalwerk am Donnerstag in die Kinos. Zur Weltpremiere am Potsdamer Platz am Sonntagabend warteten Hunderte Fans auf die Stars. Neben Pitt wurden auch Petersen, Orlando Bloom ("Herr der Ringe"), Diane Kruger und Eric Bana erwartet.

Neben dem roten Teppich hatten die Veranstalter das Trojanische Pferd aufgebaut, das bei den Dreharbeiten benutzt wurde. Es besteht vorwiegend aus Stahl und einer Glasfaserhaut, die man mit einem hölzernen Aussehen präparierte. Es ist 11,50 Meter hoch und wiegt elf Tonnen.



© SPIEGEL ONLINE 2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.