Ägypten Fisch im Mund - Schwimmer erstickt

Ein Ausflug wurde einem jungen Ägypter zum Verhängnis: Beim Baden schwamm dem 18-Jährigen ein Fisch in den Mund und blockierte seine Atemwege. Er erstickte.


Kairo - Bei einem Ausflug zum islamischen Fest des Fastenbrechens hatte der junge Mann gestern im Karun-See in der Halboase Fajum gebadet, als ihm der Fisch in den Mund schwamm, schreibt die Kairoer Tageszeitung "Al-Wafd".

Weder den Angehörigen noch einem zu Hilfe gerufenen Arzt gelang es, ihn zu retten. Als der Patient im Krankenhaus der südwestlich von Kairo gelegenen Oase eintraf, war er bereits tot.

han/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.