Ärger im Zoo Bulle schleudert Elefantenbaby an die Wand

So hatte sich der kleine Elefant Fahim die erste Begegnung mit seinem Vater im Züricher Zoo sicher nicht vorgestellt: Beim gemeinsamen Mittagessen zeigte sich Papa Maxi wenig liebevoll. Er nahm seinen zwei Wochen alten Sohn auf die Stoßzähne und schleuderte ihn an die Wand des Geheges.


Zürich - Heute war der große Tag: Zwei Wochen nach seiner Geburt sollte der kleine Elefantenjunge Fahim zum ersten Mal seinen Erzeuger treffen. Sorgen um Rangstreitigkeiten hatten sich die Zoo-Verantwortlichen nicht gemacht. Eigentlich kann nur ein männliches Tier in einer Anlage leben, aber für Vater Maxi sei Fahim "lediglich ein Jungtier und somit als Konkurrenz nicht von Bedeutung", hatte Zookurator Robert Zingg der "Neuen Zürcher Zeitung" gesagt. Die Trennung der beiden Männchen war für später geplant.

Fotostrecke

3  Bilder
Zürcher Zoo: Familienstreit im Elefantengehege

Beim ersten Treffen jedoch lief einiges schief. Der große Bulle griff sich den Sohn mit den Stoßzähnen und warf ihn in die Luft. Verzweifelte Versuche, sich mit dem Rüssel abzustützen, halfen Fahim nichts - er landete an einer Betonmauer. Mutter Indi kam ihm nicht zur Hilfe.

Den unfreiwilligen Flug gegen die Wand überstand Fahim ohne sichtbare Schrammen. Wenig später tollte er vergnügt in dem Gehege herum, hütete sich aber, Maxi wieder zu nahe zu kommen. Offenbar hatte er begriffen, dass es der Vater nicht mag, wenn ihm Jungtiere vor die mächtigen Beine laufen.

Es habe sich bei dem Stoß um eine Erziehungsmaßnahme gehandelt, zitierte der Schweizer "Tagesanzeiger" den Zoodirektor Alex Rübel. Das Verhalten des Bullen sei nicht böse gemeint. Maxi sei der Chef der Herde und müsse das auch klar machen. Fahim wurde am 24. Juli im Züricher Zoo geboren - rund drei Wochen zu früh. Eigentlich hatten die Tierpfleger erst Mitte August mit der Geburt gerechnet. Nun sind in dem Dickhäutergehege gleich zwei Elefantenbabys zu sehen. Anfang Mai war bereits das weibliche Jungtier Farha zur Welt gekommen.



© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.