Affären Borers angebliche Geliebte gefeuert

Ihr angebliches Verhältnis mit dem früheren Schweizer Botschafter Thomas Borer-Fielding hat sich für die Berlinerin beruflich als Nachteil herausgestellt: Sie wurde entlassen.


Glanz und Glamour: Botschafterpaar Borer-Fielding
DPA

Glanz und Glamour: Botschafterpaar Borer-Fielding

Berlin - Die Berlinerin Djamila R., 34, habe ihren Job verloren, berichtet die "Neue Revue". Die Frau sei Kosmetikverkäuferin für die Marke Guerlaine im renommierten Kaufhaus KaDeWe gewesen. Aber: "Man warf mich fristlos raus. In dem Kaufhaus habe ich sogar Hausverbot."

Die angebliche Geliebte von Borer-Fielding findet dies "ungerecht. Ich habe keine Freunde mehr. Mit meinem kleinen Sohn Jeremy lebe ich jetzt von den paar Groschen, die ich gespart hab. Aber zum Sozialamt kriegt mich keiner. Dazu bin ich zu stolz."

Borer-Fielding, 42, hatte wegen der Affäre vor einem Monat seinen Posten als Schweizer Botschafter in Deutschland aufgeben müssen.



© SPIEGEL ONLINE 2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.