Allgäu Turnschuh-Wanderin stürzt 120 Meter tief und stirbt

In Turnschuhen war eine 68-jährige Wanderin im Allgäu unterwegs. Auf einem schmalen und steilen Waldweg rutschte die Frau aus - sie stürzte 120 Meter in die Tiefe und war sofort tot.


Immenstadt - Eine 68-jährige Bergwanderin ist beim Abstieg vom Mittagberg im Oberallgäu rund 120 Meter in die Tiefe gestürzt und an ihren Verletzungen gestorben.

Die Frau war in Turnschuhen auf einem schmalen und steilen Waldpfad unterwegs und rutschte aus. Sie stürzte eine etwa 20 Meter hohe Felswand hinunter und blieb erst nach weiteren hundert Metern liegen. "Sie war sofort tot", sagte ein Sprecher der Polizei in Kempten.

Die Frau war mit einer Wanderergruppe unterwegs. Um die Gruppe kümmerte sich ein Kriseninterventionsteam. Der nur 1451 Meter hohe Mittagberg in den Allgäuer Alpen sei "kein Kletterberg", sondern werde üblicherweise für Wanderungen genutzt, sagte der Polizeisprecher. Die Bergwacht übernahm die schwierige Bergung der Leiche.

pad/ddp



© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.