Angela Merkel Muttis Wandlung

Bundeskanzlerin Merkel: "Noch einen draufgesetzt"
AFP

Bundeskanzlerin Merkel: "Noch einen draufgesetzt"


Jemand muss Angela Merkel im Sommer gesagt haben: "Hör mal, es muss irgendwas anders werden." Na gut, es könnte natürlich auch mit der Wahl in Nordrhein-Westfalen zu tun gehabt haben. Komischerweise empfanden es die Leute nämlich als Beleidigung ihrer Intelligenz, dass man fünf, sechs Monate einfach mal gar nichts entscheidet, weil man die Stimmung vor der NRW-Wahl nicht stören wollte. Da spätestens hat der letzte Honk kapiert, dass er für einen gehalten wird.

Sehr gelacht habe ich, als Merkel nach dem Rückkehr aus ihrem Urlaub ihrer Regierung das neue Motto "Ernsthaftigkeit" verordnete. Was bitte schön war das dann vorher? Comedy? Zugegeben, der Eindruck lag nahe…

Dann hat sie noch einen draufgesetzt und den "Herbst der Entscheidungen" ausgerufen. Stuttgart 21, Atomlaufzeiten, Gesundheitspolitik - überall werden jetzt wieder klare Fronten gemacht. Schwarz-Gelb gegen den Rest der Republik - und wir reisen alle munter zurück in die achtziger Jahre. Es ist alles so, als sei der dicke Pfälzer gestern erst aus dem Amt gegangen.

Zurück zum Start



© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.