Fotostrecke

Schönheitskönigin: "Miss Thüringen" holt die deutsche Krone

Foto: ALEX DOMANSKI/ REUTERS

Anne-Kathrin Kosch "Miss Germany" kommt aus Weimar

Spieglein, Spieglein an der Wand, Anne-Kathrin Kosch ist die Schönste im ganzen Land: Die 23-jährige aus Weimar wurde am Samstagabend aus 24 Kandidatinnen zur "Miss Germany" 2011 gekürt und möchte jetzt "die ganze Welt umarmen".

Rust/Hamburg - 24 junge Frauen hatten es darauf abgesehen, Anne-Kathrin Kosch hat sie bekommen: die Krone der "Miss Germany" 2011. Die 23-Jährige aus Weimar setzte sich am Samstagabend bei der Schönheitsköniginnenwahl in Rust bei Freiburg durch. Die Teilnehmerinnen der Endrunde hatten sich zuvor einer Prominentenjury im Abendkleid und in Bademode präsentiert.

"Miss Thüringen" Kosch nahm Krone und Schärpe mit Tränen in den Augen entgegen. "Ich könnte die ganze Welt umarmen", sagte sie nach der Wahl. "Ich möchte Deutschland mit Würde, Charme und einem Lächeln im Gesicht vertreten." Für die auf ein Jahr begrenzte Tätigkeit als Schönheitskönigin werde sie ihre Tätigkeit in einer Apotheke in Weimar unterbrechen. Sie arbeitet dort als Pharmazeutisch Technische Assistentin (PTA). Für ihren Sieg bei der Wahl erhielt sie nun neben der Krone unter anderem für ein Jahr ein Hybridauto sowie Reisen in die USA, die Dominikanische Republik und auf die Nordsee-Insel Borkum. Als ihr Sieg verkündet wurde, brach sie in Tränen aus.

Den zweiten Platz belegte die 22-jährige Tiffany Sachs alias "Miss Internet". Dritte bei der Misswahl wurde die erst 17 Jahre alte Samantha Striegel aus Suthfeld bei Hannover, die als "Miss Norddeutschland" angetreten war. Vor der Teilnahme an der "Miss Germany"-Wahl hatten sich die 24 Frauen bundesweit bei 200 regionalen Vorentscheiden gegen insgesamt 6500 Kandidatinnen durchgesetzt.

In der Prominentenjury saßen unter anderem der Schönheitschirurg Werner Mang, die Schauspielerin Mariella Ahrens, Model Monica Ivancan, Sänger Marc Terenzi, Moderator Jan Hahn sowie Ex-Fußballmanager Reiner Calmund.

Mehr als 80 Jahre alte Tradition

Die Wahl zur "Miss Germany" wird seit 1927 veranstaltet. Sie ist nach Angaben der Organisatoren der größte und einer der ältesten Schönheitswettbewerbe Deutschlands. Die Wahl findet jährlich statt. Antreten dürfen nur unverheiratete Frauen zwischen 16 und 28 Jahren. Sie dürfen keine Kinder haben und von ihnen dürfen auch keine Nacktaufnahmen oder erotische Fotos in Umlauf sein. Werden doch Nacktfotos veröffentlicht, müssen die Frauen ihre Kandidatur aufgeben und ihren Titel abgeben. Tätowierungen oder Schönheitsoperationen sind kein Tabu.

Prominenteste Siegerin früherer Miss-Wahlen war die spätere Fernsehmoderatorin Petra Schürmann, die letztes Jahr gestorben ist. Sie wurde 1956 zur "Miss Germany" und im gleichen Jahr auch zur "Miss World" gekürt. Sie ist die einzige Deutsche, die diesen Titel trägt. 1977 wurde Dagmar Wöhrl "Miss Germany". Heute sitzt sie für die CSU im Bundestag. 1993 erhielt die spätere Entertainerin und Werbe-Ikone Verona Feldbusch (heute Pooth) den Titel.

Früher wurde die Wahl zur "Miss Germany" abwechselnd an verschiedenen Orten in Deutschland organisiert. Seit 2002 geht die Kür im Europa-Park in Rust in Baden-Württemberg über die Bühne. Dies wird mindestens bis zum Jahr 2019 auch so bleiben. Veranstalter der Wahl ist ein Familienunternehmen aus dem niedersächsischen Oldenburg.

can/dapd/dpa