US-Immunologe Anthony Fauci positiv auf Corona getestet

»Omikron wird fast jeden finden«, hat Anthony Fauci prophezeit, als die besonders ansteckende Coronavirus-Variante die Fallzahlen in den USA stark steigen ließ. Jetzt hat sich der oberste US-Virologe selbst infiziert.
Anthony Fauci bei einem Briefing im Weißen Haus: er ist leitender medizinischer Berater von US-Präsident Joe Biden

Anthony Fauci bei einem Briefing im Weißen Haus: er ist leitender medizinischer Berater von US-Präsident Joe Biden

Foto: KEVIN LAMARQUE / REUTERS

Anthony S. Fauci hat einen positiven Corona-Schnelltest – das teilten die U.S. National Insitiutes of Health mit. Fauci, der Direktor des National Institute of Allergy and Infectious Diseases (NIAID) und leitender medizinischer Berater von US-Präsident Joe Biden, hat demnach leichte Symptome, er ist geimpft und zweifach geboostert. Kontakt mit dem US-Präsidenten oder anderen hohen Regierungsvertretern hatte Fauci NIAID zufolge zuletzt nicht. Der Immunologe wird sich nun zu Hause isolieren und von dort aus arbeiten.

Fauci ist wegen zahlreicher Auftritte während der Pandemie bekannt – doch nicht bei allen Amerikanern ist er beliebt. Er zog sich immer wieder den Unmut Trumps zu, der die Gefahr durch das Coronavirus lange Zeit kleinredete. Fauci wurde auch von rechten Kreisen angefeindet und musste unter Polizeischutz gestellt werden.

Klare Worte zur Corona-Lage

Zur Corona-Lage in den USA fand er klare Worte, etwa, indem er sagte:  »Das Virus ist nicht mal annähernd unter Kontrolle und damit weiterhin eine Bedrohung für die öffentliche Gesundheit«. Zudem reagierte er mit Unverständnis auf den Wunsch nach Lockerungen der Schutzmaßnahmen in einzelnen Bundesstaaten: »In einem Land dieser Größe kann man nicht 100.000 Fälle am Tag haben. Um sich halbwegs wohlzufühlen, müssen wir deutlich unter 10.000 am Tag kommen.«

Biden hatte Fauci nach seinem Einzug ins Weiße Haus im Januar 2021 zu seinem »obersten medizinischen Berater« im Kampf gegen die Coronapandemie gemacht. Der 81-jährige Arzt und Immunologe hat seit Ronald Reagan jeden US-Präsidenten beraten – Joe Biden ist der Siebte.

ani/Reuters/AFP