Journalist inszeniert eigenen Tod – um angebliche russische Spione zu enttarnen

Auf Facebook könnte er zuvor einen Hinweis gepostet haben.
Foto: Marc Röhlig
Ich bin überzeugt, dass die russische totalitäre Maschinerie ihm seine Ehrlichkeit und Prinzipientreue nicht verziehen hat.

Ich hatte Glück. Ein zweiter Geburtstag, wie sich herausstellte.